Donnerstag, 23. Mai 2013

Deutsche Gründlichkeit und das Resultat:


Es ist nicht zu kalt! 


Heute ist der 23. Mai 2013. In einem Monat fängt der Sommer an!

Sommer?


Quelle: Screenshot von der Wetterseite des BR


Das Bild stammt von der Wetterseite des BR von heute. Die Webkameras werden viertelstündlich aktualisiert. Und wenn man sich dort durchklickt, sieht man, dass auch der Wallberg (Tegernsee), die Kampenwand (Chiemsee), das Felhorn und das Nebelhorn (jeweils Oberstdorf) tüchtig eingeschneit sind.

Wie gut, dass wir jetzt im Sommer heizen müssen, damit wieder ordentlich CO2 in die Luft geblasen wird und somit die Resultate der Klimareligion halbwegs ausgeglichen werden können. Sonst hätten wir für die nächsten Jahre aber wirklich trübe Aussichten.
Und "richtige" Glühbirnen habe ich auch keine mehr. Die hätten wenigstens noch ein bisschen eingeheizt..... Positiv ist auch, dass die Erdbeeren jetzt aus südlicheren Gefilden eingeflogen werden müssen, da hier derzeit nicht viel wächst. Wir hätten eine Hungersnot wie im Mittelalter, wenn es die "bösen" Flugzeuge nicht geben würde.

Ich seh's aber positiv und vertraue darauf, dass Gott uns nur davor bewahren will, den Grünen zu glauben und die dann im Herbst auch noch zu wählen.... mit den miesen Temperaturen werden auch die Umfragewerte für die Grünen fallen und andere werden sich fragen, ob sie weiter mitmachen sollen.

Es ist nicht kalt! Basta!

Das Umweltbundesamt hatte kürzlich erst eine Broschüre herausgegeben, "... und sie erwärmt sich doch". Und in dieser Broschüre wurden auch Journalisten angeprangert, die sich für den Klimawandel nicht "erwärmen" können. Letztens hat sich Hendryk M. Broder darüber in der Welt ausgelassen, jetzt legt Jan Fleischhauer nach ....
Es gibt eben doch noch Helden!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.