Samstag, 23. Mai 2015

Oh Yes! Die Umweltenzyklika kann kommen!

Darauf haben alle gewartet:

Der Papst als Werbestar! ..

WOW! Lange bevor die heißersehnte Umweltenzykla endlich "auf den Markt" kommt, wird der Papst schon als Werbeträger für den Kampf gegen den Klimawandel eingesetzt.

Wahrscheinlich weiß er nichts davon ... aber er ist, wie aus diesem Video hervorgeht, wohl unbewusst zum Wahlkampfhelfer für die Koch-Brüder geworden. Die Koch-Brüder, amerikanische Milliardäre, unterstützen die Fundraising-Gruppe "American Bridge" mit 900 Mio. Dollar. "American Bridge" steht für die Unterstützung der demokratischen Kandidaten.

So kann man das derzeit im amerikanischen Online-Magazin cruxnow nachlesen.

Wir finden das ganz toll, dass sie sich den Papst als unbewussten "Wahlkampfwerbeträger" ausgesucht haben. Das macht wirklich Hoffnung.



Wir hoffen und beten, dass die "Mitwirkung" von Papst Franz Franziskus im amerikanischen Wahlkampf dort zu einer positiven Wende führen und dem richtigen Kandidaten den Weg ebnen wird.


Man kann's ja fast nicht glauben, unsere Kirche an der Spitze der politischen Bewegung.
Ja, wer gut sein will, muss dafür heute einen hohen Preis bezahlen. Zum Beispiel einem kostenlosen Werbeauftritt.
Willkommen in der Kirche der Welt!

Wie gut, dass der Herr uns versprochen hat, dass die Mächte der Unterwelt sie niemals überwinden werden.

„Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe;
gegen die Bosheit und die Nachstellungen
des Teufels, sei unser Schutz.
‚Gott gebiete ihm‘, so bitten wir flehentlich;
du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen,
stoße den Satan und die anderen bösen Geister,
die in der Welt umherschleichen,
um die Seelen zu verderben,
durch die Kraft Gottes in die Hölle.
Amen."

1 Kommentar:

  1. Ja vor allem von wegen Erderwärmung, gestern abend war so kalt, dass ich die Heizung angemacht habe! Irgendwann ist der Spuk vorbei und die Glaubwürdigkeit der Kirche am Ende, weil es eine neue Eiszeit gibt und dann werden unsere Urenkel (so wir welche haben) beigebracht kriegen, dass man wegen der Kirche nicht Vorsorge getroffen hat......... wir sehen "Es gibt nichts Neues unter der Sonne" (leider, seufz)
    Wie gesagt: Heiliger Erzengel Michael.....

    AntwortenLöschen