Freitag, 26. Juni 2015

Das Erbe lebt

genauer gesagt: Summorum Pontificum


                        


Am 13. und 14. Juni fand in Rom die 5. Konferenz "Summorum Pontificum", von Pater Vincenzo Nuara OP, Päpstliche Kommision Ecclesia Dei,  organisiert- im Angelicum statt. Unter den Teilnehmern waren die Kardinäle Burke mit dem Vortrag "Tradition als Fundament der Katholischen Liturgie" und Müller. In seinem Beitrag "Tradition als eigenes Prinzip der Katholischen Theologie" hatte der Präfekt der Glaubenskongregation deutliche Bezüge zur derzeitigen präsynodalen Situation hergestellt und u.a. gesagt, "daß nicht die Zahl der zustimmenden Bischöfe für eine Position entscheidend sei, sondern ihre doktrinale Qualität".
In einem anderen Beitrag erklärte Dom Cassian Folsom, welche kirchenrechtlichen Knoten Papst Benedikt XVI hatte lösen müssen, um eine Zulassung beider Formen der Liturgie zu ermöglichen.
Die abschließende Pontifikal-Messe wurde von Kardinal de Paolis zelebriert.
Quelle rorate caeli, ewtn

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen