Freitag, 12. Juni 2015

Fundstück: da sind sie wieder, die Totalitaristen...

.. die so gerne mit dem Finger auf die anderen zeigen und dabei doch nur alles eine Soße sind.

Heute sind sie also grün + links und wollen wieder mal den neuen Menschen schaffen. Aber woher sie kommen, das ist ein weiter Blick in die Vergangenheit.

Roland Tichy bespricht heute auf seinem Blog das Buch von Wolfgang Prabel: "Der Bausatz des dritten Reiches", wie das Streben nach "dem neuen Menschen" (das ja heute auch wieder sehr aktuell ist), von Kommunisten und Nazis gleichzeitig vorangetrieben wurde. Dass die Protagonisten von der einen auf die andere Seite "konvertierten" und sich in vielen gemeinsamen Punkten verbunden sahen.
Tichy schreibt dazu:
"Besser, Sie schnallen sich an. Denn das Buch „Der Bausatz des Dritten Reiches“ von Wolfgang Prabel trägt Sie sonst aus der Kurve."

Mich nicht, denn für mich hatte der Totalitarismus und die Bevormundung durch die Grünen schon immer einen ganz klaren Hintergrund. Und inzwischen erleben wir es ja täglich live.

Da wundert uns nur, dass so viele Menschen sich das gefallen lassen und einfach mitmachen. Selbst in unserer Kirche glauben ja inzwischen viele, dass Jesus der erste Öko-Kommunist gewesen sei, der nebenbei auch noch die Kulturrevolution in China angeführt hat. Und es gibt auch genug, die versuchen, diesen Glauben unter die Menschen zu bringen.... Noch können wir darüber lachen. Aber bei diesem Artikel von Klaus Kelle bleibt uns dann das Lachen im Hals stecken. Denn diese Situationsbeschreibung unseres Landes trifft mal wieder den Nagel auf den Kopf.
Beten wir weiter!

1 Kommentar:

  1. Gibt da ja jenes Zitat von Silone: „Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: «Ich bin der Faschismus» Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus».“

    AntwortenLöschen