Donnerstag, 18. Juni 2015

Heute vor 200 Jahren: Waterloo!

Am 4. Dezember 1804 dokumentierte Napoleon seine Gottferne, indem er sich selbst zum Kaiser krönte:




Er hat also nicht mit Gottes Gnaden in Europa weiter gewütet, Kirchen und Klöster zerstört und säkularisiert.
Und es dauerte noch 10 1/2 Jahre und viele Tote bis zu dem Tag, der heute besonders in England gefeiert wird.
Der endgültige Sieg Europas über Napoleon in der Schlacht von Waterloo.
Danach verschwand Napoleon auf Nimmerwiedersehen und starb auf der Insel St. Helena.

In Deutschland scheint das ja keiner Erwähnung wert, aber in England weiß man das zu feiern: Die Royal Family findet sich derzeit zu einem Dank-Gottesdienst in St. Paul's ein:


Einmal mehr ein schönes Beispiel, dass die Lehren der Bibel (z.B. Turmbau zu Babel) für alle gelten. Bleiben wir also gelassen!





Kommentare:

  1. Nun haben weder die Engländer- die ihre Vormachtstellung verteidigen wollten, noch die Preußen- die nichts so fürcheten wie die Bedrohung ihrer autoritäten Machtausübung, ja nicht aus lauter Liebe zur Bibel oder zur Freiheit oder gar zu demokratischen Werten dem Herrschaftsstreben des Korsen Einhalt geboten. Dass ihre eigensüchtigen Motive hier Gutes bewirkten- steht auf einem anderen Blatt. :-)

    AntwortenLöschen
  2. im Bayern-TV lief ein Zweiteiler über den Russland-Feldzug von Napoleon - aus Sicht der bayerischen Soldaten. Schon schlimm, wie der "große Kaiser" seine Leute sich selbst überließ, als es brenzlig wurde: http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/programmkalender/ausstrahlung-352226.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das haben aber auch andere "große" Feldherren getan....ich will Napoleons Größenwahn nicht verteidigen, aber seine Gegenspieler waren nur um Weniges besser. Der Code Napoleon jedenfalls war im Vergleich zur Gesetzgebung der Allianz Lichtjahre voraus. Und der war ihnen denn auch allen- Metternich voran- ein wahrer Dorn im Auge, dessen Fortschrittlichkeit es um jeden Preis zu verhindern galt,

      Löschen
  3. Es gibt eine gute Fingeryoga-Übung gegen Herzbeschwerden. Das kann bei großer Aufregung sehr beruhigend wirken. Unseren Papierkorb vollzumüllen hilft da eher nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte eine Gebrauchsanweisung!!

      Löschen
    2. Ich geh mal suchen, aber nicht so schnell, denn im Moment find ich den aufgeregten Hühnerhaufen, der da "Vivat Napoleon" in unseren Papierkorb brüllt, sehr amüsant ...

      Löschen