Mittwoch, 28. Oktober 2015

Geschichtchen aus der Geschichte: 28. Oktober 1951

Kurz nach dem Krieg wurde in München schon wieder Radio gemacht:
Radio München - betreut von den Amerikaner für die Münchner. Von Beginn war das Pausenzeichen der Anfang des bekannten Münchner Liedes "Solang der Alte Peter". Mit dem "Alten Peter" ist natürlich unsere Stadtpfarrkirche St. Peter gemeint, die ja nach dem Krieg in Schutt und Asche lag.
Deshalb entschieden die Amerikaner, das Lied nur als "Ruine" zu spielen - indem sie einen Ton wegließen, so lange - bis die Kirche wieder aufgebaut war.

Der BR hat einen schönen Artikel dazu incl. diverser O-Töne. Dazu zählt auch ein Auszug aus der Weihe-Predigt von Dompfarrer Abenthum. Und wer hätte sich träumen lassen, dass wir bei diesem Text einmal wieder ganz kräftig ins Grübeln kommen würden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen