Mittwoch, 25. November 2015

Besuch

Der blogger von  "La vigna del Signore" hatte Gelegenheit, den Papa emeritus in den Vaticanischen Gärten zu treffen. Hier geht´s zum Originalbericht: klicken

                       "LA VIGNA DEL SIGNORE BEGEGNET BENEDIKT XVI"
"Eine Gnade und eine Freude: so könnte man die Begegnung mit Papst Benedikt XVI zusammenfassen, die am 19. November in der Nähe der Grotte der Lourdes-Madonna in den Vaticanischen Gärten stattgefunden hat.
Eine seit dem unglaublichen Abend seiner Wahl vor 10 Jahren ersehnte und erwartete Begegnung, eine nicht erhoffte aber dann Realität gewordene- Dank den Herrn und Dank Alessandra, der Administratorin der Facebook-Seite "Benedikt XVI-The Court of the Gentiles"-die den Besuch organisiert und mich eingeladen hat.



Wir haben gewartet, bis Benedikt XVI seinen täglichen Spaziergang und das Gebet des Hl. Rosenkranzes beendet hatte. Voller banger Gefühle haben wir ihn von weitem gesehen, seine kleine weiße Gestalt, die sich mit Hilfe eines Gehwagens aber schnellen Schrittes näherte.
Einer nach dem anderen haben wir uns ihm genähert, haben seinen Bischofsring geküßt, haben uns vorgestellt und ihm unsere Geschenke gegeben. Er hat jedem von uns aufmerksam zugehört, hat uns direkt in die Augen gesehen- mit dem Blick des liebenden Vaters, der er ist, er wollte uns kennen lernen, und hat uns so versichert, daß wenn der Leib auch gebrechlich ist, der Geist aber derselbe geblieben ist, das Herz rein, wie das eines Kindes und der klare Verstand, der nie abgenommen hat.

Die verständlichen Emotionen haben es mir nicht erlaubt, ihm das Viele, das ich gewollt hätte, zu sagen und ihm darüber hinaus noch direkt den blog mit den ganzen Initiativen zu präsentieren, die wir zusammen mit den Lesern in den letzten Jahren auf den Weg gebracht haben. Aber ich habe es dann geschafft, Msgr. Georg einen USB-stick mit dem gesamten Material zu übergeben und ihm von der Existenz dieser Seite und dem unausgesetzten Gebet für Papa Benedetto zu erzählen. Als er ihn entgegen nahm, hat er mir herzlich gedankt und durch mich auch allen meinen Lesern und Freunden.
Nachdem er uns sein Geschenk überreicht hatte, haben wir uns hingekniet, um seinen Segen zu empfangen. Einen Gruß für jeden, bevor er in das kleine Fahrzeug stieg, das ihn ins Kloster Mater Ecclesiae zurückbrachte, von wo aus er uns noch einmal mit der Hand und einem Lächeln voller Freude und Heiterkeit gegrüßt hat.
DANKE HEILIGER VATER!"
scenron

Quelle:La Vigna del Signore


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen