Donnerstag, 3. Dezember 2015

Fundstücke

Gefunden wo? Man staune: bei katholisch.de !!
Bevor wir uns in Spekulationen ergehen, was die DBK-Website bewogen haben mag- so einen Beitrag zu veröffentlichen- der ihr zu Zeiten des Benedetto-Pontifikates niemals in die Tastatur gekommen wäre-hier ist der Link - klicken
"Immer noch Frühaufsteher":  Georg Ratzinger in einer neuen Wortmeldung über das Leben seines Bruders in Mater Ecclesiae.


Und wo wir schon mal dabei sind- hier noch ein schönes Fundstück über unseren Emeritus:
Gefunden haben wir es bei Benoît-XVI-et-moi  klicken
Es geht um die Kapelle die für den Papa emeritus in Thurmansbang im Dreiburgenland in Bayern gebaut werden soll. Wie man hier lesen kann-  klicken -, sind jetzt die Baupläne für dieses schöne Projekt genehmigt worden.



Papst em. Benedikt XVI hatte der Mit-Initiatorin des Projektes zu ihren Plänen Folgendes geschrieben:

".......

Vielen dank für Ihren freundlichen Brief vom 9. Mai. Ich freue mich, daß Sie in der schönen Landschaft Niederbayerns eine Papst Benedikt XVI Kapelle errichten wollen, die natürlich noch auf mich , sondern auf den Herrn verweisen wird. Selbstverständlich setze ich das Einverständnis des Ortsbischofs voraus.

Für alle Mühen gilt Ihnen mein besonderer Segen
Im Herrn Ihr

Benedikt XVI

Der Ortsbischof- Dr. Stefan Oster von Passau- hat sein Einverständnis gegeben.

 "Das inzwischen konkret gewordene Bauanliegen erfülle die kirchenrechtlichen Voraussetzungen, so der Passauer Bischof Dr. Stefan Oster SDB, in einem Schreiben vom 6. Oktober 2015 an die Kapellen-Initiatorin. Gemäß den Bestimmungen des kirchlichen Gesetzbuches can. 1223f CIC 1983 erteile er die "oberhirtliche Genehmigung" und wünsche "Gottes reichen Segen, viel Mut und Tatkraft zur Verwirklichung ihres ehrenhaften Bauvorhabens". 

Quelle: katholisch.de, Benoît XVI-et-moi, 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen