Freitag, 15. Januar 2016

Zurück aus der Mottenkiste: verheiratete Priester & viri probati

Nach Father Raymond Blake hat sich in Settimo Cielo, L´Espresso nun auch Sandro Magister wieder des Wiedergängerthemas "verheiratete Priester & viri probati" angenommen.
Hier geht´s zum Original:   klicken

"DASS FRANZISKUS VERHEIRATETE PRIESTER WILL, "IST MEHR ALS NUR EINE INTUITION"
"Norberto Saracco ist ein argentinischer Pastor der Pfingstkirche und Gründer einer internationalen Fakultät für Theologische Studien, die in vielen Ländern aktiv ist und deren Dozenten verschiedenen christlichen Konfessionen angehören.
Er ist seit langem ein Freund von Jorge Mario Bergoglio und hatte zwei Monate nach seiner Wahl zum Papst ein langes vertrauliches Gespräch in seinem Appartement in Santa Marta- zusammen mit einem Dutzend anderer argentinischer Freunde.

Im Sommer 2015 hat Saracco dann Robert Draper, dem Autor der Papst Franziskus gewidmeten Titel-Story der Augustausgabe von National Geographic "Wird der Papst den Vatican verändern?" von diesem Gespräch berichtet. Und aus seiner Erzählung ergibt sich eine weitere Bestätigung, daß Papst Franziskus einen Weg für verheiratete Priester in der südamerikanischen Katholischen Kirche öffnen will- wie wir bei
www. chiesa bereits berichteten (zuletzt in "Die Achse Deutschland-Brasilien...")

Von diesem Treffen in Santa Marta erinnert Pastor Saracco die entschiedenen Zustimmung von Franziskus, "sofort Veränderungen einzuführen" -für verschiedene Gebiete des Kirchenlebens, obwohl er wisse, daß er sich damit "eine Menge Feinde machen wird"
Und als der Pastor den Papst fragte, ob er auch die Ketten des Zölibats für die Priester abschaffen wolle, habe er das nicht herausbekommen.
Er erzählte dann weiter:"Wenn Franziskus den Druck der Kirche zum Ausgang der Synode überleben kann, denke ich- wird er bereit sein, den Zölibat zur Diskussion zu stellen."
Der Journalist von National Geographic hatte Saracco dann gefragt, ob der Papst ihm das gesagt habe, oder ob das nur auf einer Intuition beruhe, Saracco" hat scheinheilig gelächelt und gesagt "das ist mehr als nur eine Intuition."

Quelle: Settimo Cielo, L´Espresso, Sandro Magister

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen