Sonntag, 21. Februar 2016

3. Tag der Novene für den emeritierten Papst Benedikt XVI - So wichtig in diesen Tagen.


DRITTER TAG
21 Februar 
HEILIGER ROSENKRANZ - Freudigen Mysterien

Aus der Ansprache des Verehrungsaktes der Unbefleckten Empfängnis (8 Dezember 2010)
Der Blick Marias ist der Blick Gottes auf jeden von uns. Sie schaut uns mit der Liebe des Vaters selbst an und segnet uns. Sie verhält sich als unsere "Fürsprecherin". Auch wenn alle schlecht über uns reden, Sie, die Mutter, würde Gutes sagen, denn Ihr unbeflecktes Herz ist im Einklang mit dem Erbarmen Gottes. So sieht Sie die Stadt, nicht wie eine anonyme Anhäufung ,sondern wie eine Zusammenfügung wo Gott jeden persönlich mit seinem Namen kennt, einer nach dem anderen, und uns ruft in seinem Licht zu scheinen. Und die, welche die ersten in den Augen der Welt sein werden, werden für Gott die letzten sein; die, die klein sind, werden für Gott groß sein. Die Mutter schaut uns an, wie Gott Sie angeschaut hat, ein demütiges junges Mädchen aus Nazareth, unbedeutend in den Augen der Welt, aber auserwählt und kostbar für Gott. Sie sieht in jedem von uns die Ähnlichkeit mit Ihrem Sohn Jesus, auch wenn wir so anders sind! Aber wer mehr als Sie kennt die Macht der göttlichen Gnade? Wer mehr als Sie weiß dass bei Gott nichts unmöglich ist, der fähig ist, selbst aus Schlechtem Gutes herauszuholen?

Gebet
Maria, Mutter der Kirche und unsere Fürsprecherin, beschütze unseren Emeritierten Papst Benedikt XVI
gegen die Anfechtungen des Teufels.
Mach dass Er sich niemals alleine fühlt aber gewähre Ihm deine mütterliche Liebe und deinen mütterlichen Schutz.


Die gesamten Texte der Novene kann man in vielen Sprachen auch als pdf bei "Vigna del Signore" herunterladen. 

Dazu vielleicht noch ein Hinweis - das Originaldokument ist italienisch, und es ist teilweise nicht so ganz stimmig übersetzt. Da wir uns aber alle denken können, wie viel Arbeit in diesen ganzen Übersetzungen steckt, heißt's erst mal Danke sagen und dann vielleicht über die eine oder andere holprige Übersetzung hinwegzusehen. Hier im Blog können wir es korrigieren - im Originaldokument leider nicht. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen