Samstag, 5. März 2016

Altersheim der "Mutter Theresa Schwestern" im Yemen überfallen, 16 Tote

es gibt schon Meldungen da denkt man sich nur "wie krank ist denn das?"
Vorhin bin ich auf FAZ online über diese Meldung hier gestolpert.
Irgendwie habe ich es nicht geglaubt, auch wegen des "reißerischen" Titels:
 Nonnen in Jemen getötet

Papst schockiert über „diabolischen“ Angriff auf Altenheim

Ich habe dann u.a. bei "Radio Vatican" und kath.net gefahndet und siehe da, es stimmt.
hier und hier  und hier.

Soweit ich die Beiträge verstanden habe, haben die "Missionarinnen der Nächstenliebe" im Volksmund 'Mutter Theresa Schwestern' genannt, auch im Yemen eine Niederlassung und betreiben dort ein Altenheim, in welchem ca.  80 Bewohner wohnen.
Gestern am Freitag den 4. März wurden  insgesamt 16 Menschen, Bewohner des Heimes, Schwestern, ein Pater und 3 Mitarbeiter des Heims,  erschossen
Es macht, zumindenst mich, fassungslos
Wie es genau zugegangen ist, weiß ich nun auch nicht, aus den Meldungen geht hervor, dass gestern 4 Personen das Haus  betraten,  den Pförtnern erzählten  sie wollten ihre Mutter besuchen und dann die Gewehre auspackten

Hier widersprechen sich die Meldungen, eine sagt, die Männer hätten einfach  um sich geschossen, die andere sagt, sie hätten anscheinend gezielt nach Personal gesucht.
Gegen letzteres spricht, dass nicht nur 4 Nonnen, ein Pater, 2 Angestellte und einer der hausangestellten Security Männer  erschossen wurden, sondern auch 8 Bewohner.
In einer Meldung heißt es, die Täter hätten die Menschen zuerst mit Handschellen gefesselt und dann mit gezielten Kopfschüssen getötet,
Dafür spricht nun wieder rum, dass es scheinbar keine Verletzten gab, sondern nur Überlebende und Tote, aber möglicherweise werden wir hier in den nächsten Tage mehr wissen.

Die Namen der getöteten  Nonnen sind Schwester Marguerite, Schwester Reginette, beide aus Ruanda, Schwester Anselm aus Indien und Schwester Judit aus Kenia, dazu Pater Tom,. ein indischer Salesianer.
Hier auf der französischen Seite von Radio Vatikan findet sich ein Bild, das wohl die 4 getöteten Nonnen zeigt

Mögen alle Getöteten, in der Anschauung Gottes, das Ziel ihres Lebens erreicht haben und am Thron der Gnade Fürsprache halten, für uns!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen