Montag, 2. Mai 2016

Marienmonat Mai, Antonio Socci ruft jetzt Maria zu Hilfe

Antonio Socci scheint seinen ziemlich einsamen Kampf um das Depositum Fidei aufgegeben zu haben und vertraut ihn jetzt- gestützt auf die Worte des Papa emeritus- der Fürsprache der Hl. Jungfrau an. Dem, was er dazu heute auf FB gepostet hat, schließen wir uns an.
Hier geht´s zum Original:  klicken

"FEIERN WIR DEN MONAT MIT BENEDIKT XVI UND RUFEN WIR MARIA DIE SIEGERIN ÜBER  ALLE HÄRESIEN AN." 
"Als ich noch ein junger Theologe war, vor dem Konzil, hatte ich einige Vorbehalte gegen gewisse antike Formulierungen, wie z.B. "Maria numquam satis" (über Maria kann man nie genug sagen). Das erschien mir übertrieben. 
Und es fiel mir schwer, den wahren Sinn einer anderen berühmten Formulierung zu verstehen, die seit den ersten Jahrhunderten in der Kirche wiederholt wurde: als die Jungfrau Maria Theotokos "Feindin aller Häresien" nannte.
Jetzt -in dieser konfusen Zeit, in der jede Art häretischer Abweichung an die Pforten des authentischen Glaubens klopfen- verstehe ich, daß es nicht um Übertreibungen der Frommen handelte, sondern um eine Wahrheit, die heute mehr den je gilt,"
(J. Ratzinger in "Bericht über den Glauben" von Vittorio Missori, 1985)


                               
                                                                  
 Quelle: FB, A. Socci
     

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen