Dienstag, 10. Mai 2016

Ostersegen und ein gemeinsames Mittagessen beim Papa emeritus

Angela Ambrogetti berichtet bei ACI/Stampaüber den Besuch von Pater Bruno Silvestrin , Pfarrer der Gemeinde Sant´Anna im Vatican beim Papa emeritus.
Hier geht´s zum Original:  klicken

"DER PFARRER UND DER PAPA EMERITUS, EIN MITTAGESSEN UND EIN SPEZIELLER SEGEN"

"In der Osterzeit weiß man, daß die Pfarrer in die Häuser zu gehen und die Familien zu segnen,
Das geschieht auch im Vatican und so macht es auch der Pfarrer von Sant´Anna in Vaticano, der eine ganz besonderen Familie begegnet, der des Papa emeritus, Benedikt XVI.

Deshalb kann dieser Pfarrer, Bruno Silvestrini, Augustiner, erzählen, wie ihm  anläßlich der österlichen Segnung der Wohnung des Papa emeritus Msgr. Georg Gänswein vorschlug, doch zum Essen mit Papst Benedikt zu kommen, und hat eine große Bewegung in meinem Herzen hervorgerufen.

Wenige Worte für eine große Emotion, wie Pater Bruno erklärt: Die Verabredung wurde für den 12. April um 13:15 festgelegt, wenn Msgr. Gänswein üblicherweise aus dem Büro als Präfekt des Päpstlichen Haushalts zurück kommt.
Wir haben uns am Eingang, am Gitter getroffen und nach wenigen Minuten haben wir uns dem Hl.Vater in seinem Studio im ersten Stock angeschlossen, wo auch die 4 Memores, die ihm den Haushalt führen, warteten
"Der Hl.Vater hat mich mit väterlicher Liebenswürdigkeit empfangen und ich hatte den Mut,einige zur Gelegenheit passenden Worte an ihn zu richten, die auch zur Austeilung und der  Lesung des österlichen Segens paßten.

                     
                       Papst Benedikt mit Pater Bruno und Pater Gioele.

Am Ende hat der hl. Vater sich für meine Worte bedankt, wir sind ins Eßzimmer gegangen, und haben erst nach dem vom Hl. Vater gesprochenen Gebet mit dem Essen begonnen."
Benedikt hat sich über alle Aktivitäten der Gemeinde und besonders die der Augustiner informiert, dann hat der Pfarrer ihn an seinen Besuch in Tolentino erinnert, vor Jahren, als Kardinal- genau 1999 mit seinem Bruder Msgr. Georg.


Und der Hl. Vater hat dann einige Einzelheiten dieses Besuchs hinzugefügt, besonders, daß der Hl. Nikolaus von Tolentino der zweite Schutzpatron Bayerns ist.
Das waren erinnerungswürdige Momente, die man nie vergessen kann, auch weil ich die Größe des Nachfolgers Petri bewundern konnte, der mit großer Kultur gesegnet ist, die er der ganzen Welt zum Geschenk gemacht hat, durch seine Bücher, Lehre und Reden, in denen er sich immer so einfach zeigte, daß ich mich ihm nahe fühlen konnte, wie zu Hause."
Mit dem Pfarrer war auch der emeritierte Pfarrer von Sant´Anna, Pater Gioele Schiavella, der zusammen mit dem Papst die Messe zum 70 jährigen geweihten Leben gefeiert hatte,

Im Dankesbrief an den Papa emeritus hat Pater Bruno geschrieben:
" Ihr Lehramt bleibt ein strahlender Leuchtturm, der das Denken des modernen Menschen erleuchtet.Ich danke Ihnen, Hl. Vater, für die Ehre mit Ihnen die Agape zu teilen, was ich nie vergessen werde."

Quelle: ACI Stampa, A; Ambrogetti

  
  •   






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen