Mittwoch, 22. Juni 2016

Noch mal zum Trost aus der Schrift

man jammert und klagt und tut das zu Recht, wie von Seiten der Funktionäre mit den Frommen umgegangen wird,
Weniger weil sie fromm sind, sondern, weil sie so mackenbehaftet sind.
Man hätte eben gerne nicht diese Loosergestalten, diese Zukurzgekommenen, die, die den Anschluss an die moderne Welt verpasst haben,  eben all diese merkwürdigen Beladenen, die, denen man das Mühselig und Beladen ansieht, sondern die Coolen, Tollen, Taffen
Verständlich , dass man deshalb, die in den Augen der Welt untauglichen, die Verwundeten, und Leidenden, die nicht den TÜV der Medien als zu Bedauernde haben, diese ganzen komischen Gestalten am allerliebsten los werden würde.
Nun ja, Papst Benedikt sagte es ja:

Agnostiker, die von der Frage nach Gott umgetrieben werden; Menschen, die unter ihrer Sünde leiden und Sehnsucht nach dem reinen Herzen haben, sind näher am Reich Gottes als kirchliche Routiniers, die in ihr nur noch den Apparat sehen, ohne dass ihr Herz vom Glauben berührt wäre...

Quelle hier 


und Christus sagt es auch Ich bin gekommen Sünder zu berufen, nicht Gerechte.

Und schon die religiösen Autoritäten seiner Zeit, fanden das total unmöglich, was für einen Umgang er hatte.
Von daher, ja es ist fatal, aber aufregen muss man sich nicht, es ist einfach so, wie es schon immer war.
Im Johannes Evangelium liest es sich so:

Wäret ihr von der Welt, so hätte die Welt das Ihre lieb; weil ihr aber nicht von der Welt seid, sondern ich habe euch von der Welt erwählt, darum haßt euch die Welt. 20Gedenket an mein Wort, das ich euch gesagt habe: "Der Knecht ist nicht größer denn sein Herr." Haben sie mich verfolgt, sie werden euch auch verfolgen; haben sie mein Wort gehalten, so werden sie eures auch halten. 21Aber das alles werden sie euch tun um meines Namens willen; denn sie kennen den nicht, der mich gesandt hat.…

Von daher, auch das steht in der Schrift "Verzweifle nicht du kleine Herde!"

Es ist also im Grunde ganz einfach, man muss, schon immer und heutzutage eben auch,. einfach glauben was offenbart ist. was sich meist nicht mit dem deckt, wie man es gerne hätte, aber genau das ist gar nicht so einfach, wenn man ehrlich ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen