Samstag, 30. Juli 2016

Papst Urban II


Gestern gedachte die Kirche des Sel. Papstes Urban II.
Papst Urban II starb am 29. Juli 1099 in Rom. de Lagery bei Châtillon-sur-Marne geboren worden, trat 1067 dem Benediktiner-Orde

Er war um 1035 als Odon bei, wurde dann Prior in Cluny, 1080 von Papst Gregor VII zum Kardinalbischof
von Ostia ernannt. 1084/ 85 war er Nuntius in Deutschland.
1088 wurde er als Urban II zum Nachfolger Petri gewählt. Er hat nicht nur zum 1. Kreuzzug aufgerufen sondern setzte z.B. in Frankreich das Verbot des Lehnseides Geistlicher gegenüber Laien durch, was dann von den Konzilen von Clermont-Ferrand 1095 und Rom 1099 bestätigt wurde.
In Clermont wurde auch König Philipp I von Frankreich verurteilt, weil er seine Ehefrau verstoßen hatte, aber dennoch konnte der Bruch vermieden und der historische Bund zwischen dem Papsttum und dem französischem Königtum vorbereitet werden.
In Spanien förderte Papst Urban die Reconquista und vollzog die Neuordnung der spanischen Kirche.
In der Kirchengeschichte gilt Urban II als Reformpapst.
1095 rief er bei der Synode von Clermont auf Bitten des byzantinischen Kaisers Alexios I Komnenos
und des Patriarchen Nikolaos III von Konstantinopel in einer flammenden Predigt zur Unterstützung gegen die muslimischen Seldschuken, die seit Jahrhunderten das Byzantinische Reich bedrohten und angriffen und zu einem Kreuzzug auf.

Er ist das Feindbild aller Orientromantiker, die vor der gewaltsamen Ausbreitung der Religion des Friedens seit jeher die Augen fest verschließen, da gibt es auch bei den Geschichtskennern unter ihnen keine Hemmschwelle zu Geschichtsklitterung und -Fälschung. Da werden die Überfälle mit allfälligem Mord und Totschlag auf die Pilgerzüge ins Hl.Land ignoriert, die Eroberung des Hl. Landes mit Feuer und Schwert als friedlicher Besuch der netten Nachbarn aus dem Osten, die neben dem Krummschwert nur Friede, Freude und Toleranz im Gepäck hatten, dargestellt und auf jeder erreichbaren Ebene verbreitet. Nützliche Idioten bei der Verbreitung dieser Geschichtsfälschung sind die einheitsdenkenden Medienschaffenden.
                               

Urban II, der vor seinem Tod am 29. 7. 1099 nicht mehr von der Rückeroberung Jerusalems erfuhr, wurde am 14. Juli 1881 von  Papst Leo XIII selig gesprochen,

Seliger Urban II bitte für uns!

Quelle: Ökum. Heiligenlexikon

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen