Mittwoch, 17. August 2016

Noch ein Fundstück: Eine Rehabilitation Papst Alexanders VI?

das vielen nicht gefallen wird, weil sie sich von lieb gewonnenem "Wissen" trennen müssen, am allerwenigsten aber gewissen Dokumentations- und "Geschichts"kanalredaktionen, die in der Borgia-Familie eine sichere Quotenlieferantin haben, die sie nach Belieben für ihre blut- und spermatriefenden Sex-&-Crime-Schmonzetten, die viel mehr über sie selbst als über Papst Alexander VI aussagen, anstrengungsfrei ausbeuten können. Die Sender und ihre Großkopfeten instrumentalisieren ihre vouyeuristisch-heuchlerischen Trash-Produktionen ganz nebenbei sehr oft auch als Waffe gegen die Kirche. Die vom Autor erwähnten schwarzen Legenden sind natürlich nicht nur von neidischen, gescheiterten Mitbewerber um das Papstamt erfunden worden, auch in den Ländern der Reformation hatte man aus durchsichtigen Gründen kräftigen Anteil an ihnen.

                                              Pope_Alexander_Vi


Wir haben den lesenswerten Beitrag von Marco Gallina, der aus Papst Alexander keinen Heiligen macht, bei cathwalk.net gefunden. Hier geht´s zum Original  klicken 

"PAPST AELXANDER VI : INKARNATION DES TEUFELS ODER NOBELPREISTRÄCHTIGER FRIEDENSFÜRST?"

"VERSUCH EINER REHABILITIERUNG DES PONTIFIKATES VON RODRIGO BORGIA"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen