Montag, 26. September 2016

Fundstück: Vor 5 Jahren - Papstbesuch in Freiburg

gefunden bei Richelieu, Dank dafür! Auch wir erinnern uns neben der Freude über die Anwesenheit des Pontifex sehr gut an die vorsätzlichen Störmanöver leicht größenwahnsinniger Pfarrgemeinderätinnen- um mal eine Gruppe beim Namen zu nennen- aber auch Wi-si-ki hat damals sein Bestes ( was für die Kirche eher ziemlich schlecht war und ist ) gegeben und tritt auch heute im Stil eines notorisch schechten Verlierers immer noch nach.
Hier bei finelinerundkatechismus kann man das Original lesen: klicken
Einige Zitate als Appetitanreger:

"Beinahe" in dem Sinne, dass 5 Jahre vergangen sind und man scheinbar weitere Beweise für das seit über 40 Jahren gleich bleibende Dauermantra hat, die Kirche müsse umgehend reformiert werden. Natürlich im Sinne der Mitglieder von"Wir sind Kirche" ("... und ihr Nihiiiiiicht!", wie schon Herr Alipius ironisch anmerkte), deren Wünsche man wie oben erwähnt "völlig ignorierte".

besonders gelungen auch diese Beurteilung der Zölibatsbesessenheit von Wi si ki:

"Zölibat? Abschaffen ist das Allheilmittel, das sogar den Klimawandel stoppen kann. Man könnte aber auch Jugendlichen in ihrer Berufung unterstützen, ein Leben ganz für Gott zu leben. Aber das stoppt nicht den Klimawandel. Und außerdem ist das uns zu kompliziert und unzeitgemäß (worüber wiederum andere, die rein gar nichts mit der Kirche am Hut haben, abstimmen)."

Und es folgt noch mancherlei Lesenwertes -auch über eine Unterstützung der  Amadeu-Antonio-Stiftung durch den BDKJ.....honi soit qui mal y pense!

Quelle:finelinerundkatechismus, Richelieu

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen