Freitag, 6. Januar 2017

Fundstück. Kardinal Walter Brandmüller zum 88. Geburtstag

Ein (etwas seltsames) Interview, das Paul Badde 2014 für EWTN mit dem Kardinal geführt und das CNA , wo wir es gefunden haben, anläßlich dessen gestrigen 88. Geburtstages noch einmal veröffentlicht hat. Hier geht´s zum Original:   klicken

                                             AD MULTOS ANNOS EMINENZ!

Hier geht´s zum Original:   klicken
Hier ein Ausschnitt:

(....)
"Aber haben Konservative nicht dennoch eher Angst, wo Liberale mutiger sind?"

"Woher das denn? Reden wir hier vielleicht von den Elefanten, die mutig in den Porzellanladen stapfen? Vorsicht im Umgang mit kostbarsten Gefäßen würde ich nie mit Ängstlichkeit verwechseln."

"Wie kamen Konservative denn in den Ruf, Dunkelmänner zu sein - im Gegensatz zu den liberalen Lichtgestalten?"

"Soll ich darüber lachen? Dunkelmänner sind Schießbudenfiguren aus der Mottenkiste sogenannter Aufklärer. Es sind Vorurteile, die jeder vernünftigen Begründung entbehren. Als Finsterlinge wurden schon vor über 200 Jahren alle verleumdet, die sich dem Fortschrittswahn und dem Zeitgeist widersetzten. Als Lichtgestalten haben sich hingegen damals schon die Jakobiner gern selbst stilisiert, als sie für den Fortschritt die Köpfe rollen ließen."

(....)

Quelle: CNA, Paul Badde

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen