Mittwoch, 18. Januar 2017

Fundstück

Traurig aber wahr -und jeder weiß es schon- nur wird es noch nicht öffentlich ausgesprochen:  das Schisma ist da.
Heute kann man es in der Tagespost lesen, wo wir es gefunden haben.
Hier geht´s zum Fundstück:  klicken
Da schreibt Guido Horst im Leitartikel:

"Mit seinem im italienischen Fernsehen vorgebrachten Votum, dass gewisse Unklarheiten im achten Kapitel des nachsynodalen Schreibens keine „Gefahr für den Glauben“ darstellen und eine Korrektur des Papstes derzeit unmöglich sein, hat Kardinal Gerhard Müller eine womöglich weitreichende Entscheidung getroffen. Eine Antwort von Franziskus auf die Fragen beziehungsweise Zweifel der vier Kardinäle wird es nicht geben. Sonst hätte der Präfekt der Glaubenskongregation nicht so eindeutig gesprochen. Aber die Antworten kommen jetzt von anderer Seite. "

Wir wissen, welche Antworten das sind, es sind die der Maltesischen Bischöfe....und es ist das immer offener zu Tage tretende Schisma, in dem Polen gegen Argentinien steht, Malta gegen Mailand und Rom nicht mehr entscheidet sondern nur Zuschauer ist.
Dass das so schnell gehen würde, haben wir nicht gedacht.

Quelle. Tagespost, Guido Horst

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen