Mittwoch, 22. Februar 2017

Fundstück des Tages

Klaus Berger über Luther & den Ablass und die Sünde. Gefunden in der "Tagespost"
Hier geht´s zum lesenswerten Original:   klicken

"Das gekappte Schlepptau der Sünde"

Es beginnt so:

"Wer Luthers Thesen von 1517 noch einmal liest, die damals, wenn überhaupt jemand, dann der Hausmeister an der Schlosskirche in Wittenberg angeschlagen hatte, findet heraus: Luther hat nichts gegen den Ablass und verteidigt in den Thesen den Papst. Er fragt nur spöttisch an, warum der Papst in all seiner Vollmacht nicht gleich die ganze Hölle leeren könne. Anders gefragt: Wenn zwar nicht der Papst, wohl aber der Herrgott allmächtig ist, warum schließt er nicht die Hölle, Gottes Guantanamo? Antwort müsste wohl sein: Des Menschen Wille ist sein Himmelreich." .....

Quelle: Klaus Berger, Tagespost

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen