Dienstag, 28. Februar 2017

Vox Populi....

ist im Karneval besonders aussagekräftig- zumal in Ländern in denen die Einheitsmeinung noch nicht flächendeckend durchgesetzt wurde- und so erlauben wir uns zum "mardi gras" zu einem Beitrag von rorate caeli zu verlinken, der sich mit einer speziellen Figur im Karnevalsumzug von Viareggio befaßt: dem "Che GuePapa"
Hier geht´s zum Original:   klicken 

                   "DAS PONTIFIKAT ZUSAMMENGEFASST"
Konservative und traditionell gesinnte Katholiken wurden schwer kritisiert wegen der anonymen Plakate, die vor einigen Wochen über Rom verteilt wurden- und die keinen einzigen Fehler enthielten, sowohl der Inhalt als auch das Bild waren rigoros richtig und keine ungerechte Kritik am Papst.

Natürlich hat nie irgendwer bewiesen, daß irgendein konservativer Katholik hinter den Plakaten steckte.

Wegen der Tatsache, daß dieser Papst Jorge Mario Bergoglio ein Sozialist und ein Politiker ist, was in Italien allgemeine Überzeugung ist - wie man an diesem Wochenenden im Karnevalsumzug von Viareggio an der toskanischen Küste sehen konnte.

Betrachten wir den Che GuePapa: 



Nun, wenn etwas sicher ist, was konservative und traditionelle Katholiken angeht, dann ist es, daß sie Festivitäten und Ausschweifungen wie Karneval und Mardi Gras verabscheuen. 
Es kann also unmöglich ein ernsthafter Katholik hinter diesem Karnevalswagen stecken.
Was das bedeutet, ist daß diese Sicht des Papstes, als eines parteiischen äußerst linken Politikers so beim Italienischen Volk verwurzelt ist, und daß sie sogar die Ironie und Komik des Karnevals erreicht hat: die Engel des Papstes sind - nach der italienischen vox populi - Marx, Engels, Lenin. Mao und Fidel......"

Quelle: Antonio Socci , forum catholique

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen