Dienstag, 14. März 2017

5. Tag der Novene zum heiligen Josef

Wir erinnern an das gemeinsame Gebet zum Schutzpatron unserer Kirche und zum Namenspatron unseres emeritierten Papstes Benedikt XVI:


Wir wollen die Novene beten mit dem Gebet, das Leo XIII aus Sorge um die Kirche veranlasst hat und das vom heiligen Johannes Paul II empfohlen wurde:

Bei dir, heiliger Josef, suchen wir Zuflucht.
Wir haben deine heiligste Braut um Hilfe angefleht
und bitten nun vertrauensvoll um deinen väterlichen Schutz.
Um der Liebe willen, die dich mit der unbefleckten Jungfrau
und Gottesmutter verbunden,
um der väterlichen Liebe willen, mit der du das Jesuskind umfangen hast, bitten wir dich flehentlich: Schau gütig herab auf die Kirche, die Jesus Christus durch sein Blut sich erworben hat, und komm unseren Nöten durch deine Macht zu Hilfe.
Du hast in treuer Sorge gewacht über die heilige Familie;
schütze nun auch die auserwählten Kinder Jesu Christi.
Liebreicher Vater, halte fern von uns jede Ansteckung durch Irrtum und Verderbnis.
Du starker Beschützer, steh uns vom Himmel aus gnädig bei
in unserem Kampf gegen die Mächte der Finsternis.
Wie du einst das Jesuskind aus höchster Lebensgefahr gerettet hast, so verteidige jetzt die heilige Kirche Gottes gegen alle Nachstellungen ihrer Feinde und gegen jede Widerwärtigkeit.
Jeden von uns aber nimm unter deinen beständigen Schutz,
damit wir nach deinem Beispiel und mit deiner Hilfe heilig leben,
gut sterben und die ewige Glückseligkeit im Himmel erlangen.
Amen.
 

Dreimal "Vater unser", "Gegrüßet seist Du Maria" und "Ehre sei dem Vater.."

Heiliger Josef, wir bitten Dich um Deine Fürsprache für unsere Kirche und ganz besonders für unseren emeritierten Papst Benedikt XVI!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen