Freitag, 3. März 2017

Papst Franziskus empfiehlt dem Römischen Klerus den Rahner´schen "Priester von Morgen"

Fra Cristoforo kommentiert kurz das Priesterbild, das Papst Franziskus dem römischen Klerus bei ihrem kürzlichen Treffen empfohlen hat.
Hier geht´s zum Original bei anonimidellacroce :  klicken


"AUSGANGSPUNKT DES NACHDENKENS:  Rahner. 
  Der falsche Prophet besteigt die Cathedra."
Von Fra Cristoforo.

-Il Sismografo schlägt ein Nachdenken über das Treffen Bergoglios mit den römischen Priestern vor.
Und denken Sie nur, was er dort angeboten hat? Eine Meditation von Karl Rahner -offensichtlich auf einer Linie mir der Rede, die der argentinische Jesuit gestern gehalten hat.

Für Rahner ist der Priester "von Morgen" eine anonyme Person. Irgendeine Person. Nicht wie ein protestantischer Pastor. Einer, der einen Beruf hat, wie viele andere. Einer, der sich an die Zeit anpassen muß. Einer, der auf keinen Fall glauben darf, ein "anderer Christus" zu sein.

In seiner Rede hat Bergoglio von der "Dynamik" des priesterlichen Lebens gesprochen. Ein Wort das sein ganzes Denken beschreibt. Im Negativen. Weil der "dynamische Priester" der ist, der sich an die Welt anpaßt, der ist, der angesichts der Plage der Abtreibung, der Euthanasie und der Scheidung schweigen muß. Er ist es, der von Emma Bonino (Abtreibungs-& Euthanasiepropagandistin) und von M.Pannella (dto.) lernen muß, wie man lebt.
Wir haben buchstäblich die Talsohle erreicht.

Fra Cristoforo, anonimi della croce

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen