Samstag, 18. März 2017

R.I.P. heute verstarb in Prag Alterzbischof Kardinal VLK

Im Alter von 84 Jahren hat Miloslaw VLK , der emeritierte Erzbischof von Prag sein Leben in Gottes Hände zurückgelegt. Er war der Kardinal der "Schweigenden Kirche"
Nach seinem geheimen Studium - während der kommunistischen Diktatur - bei dem er gleichzeitig Arbeiter war und seinen Militärdienst absolvierte, wurde er 1968 zum Priester geweiht.
In den Jahren 1978 bis 1986 mußte er als Fensterputzer Zwangsarbeit verrichten.

Nachdem das Regime zusammen gebrochen war, wurde er am 31. März 1990 von Bischof Budejovice zum Bischof geweiht. Am 27. März 1991 ernannte ihn Papst Johannes Paul II zum Erzbischof von Prag und infolgedessen zum Primas von Böhmen.
Von 1992 - 2000 war er Vorsitzender der tschechischen Bischofskonferenz.

Beim Konsistorium von 1994 kreierte ihn Papst Johannes Paul II zum Kardinal.
Zu seinem Tod hat Papst Franziskus Kardinal Dominik Duka ein Beileidstelegramm geschickt, er erinnert : "...mit Bewunderung an die kühne Treue des Kardinals zu Christus, trotz der Entbehrungen und Verfolgungen der Kirche" und für seine "fruchtbaren und vielfachen apostolischen Aktivitäten , beseelt vom Wunsch, allen die Freude des Evangeliums zu bezeugen und eine eine authentische, gläubige kirchliche Erneuerung zu befördern- immer den Inspirationen durch den Hl.Geist gehorchend."

Hier kann man lesen, was die deutschsprachige Katholische Pfarrei Prag schreibt:   klicken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen