Dienstag, 13. Juni 2017

Ein "geleakter " Brief des Kardinaldekans....

rorate caeli hat gestern einen "geleakten" Brief des Kardinalsdekans an die in Rom residierenden Kardinäle und einen ironischen Kommentar zu dessen Inhalt veröffentlicht. Quelle des leaks ist der Romkorrespondent des Wall Street Journals.
Hier geht´s zum Originalklicken

"POLIZEISTAAT VATICAN: DER PAPST WILL WISSEN, WO JEDER KARDINAL SICH ZU JEDER ZEIT AUFHÄLT"

Es ist lustig wie dieser Papst "Tradition" (sehr sehr klein geschrieben) nur will, wenn sie seinen Zielen dient.

Diesen Brief, den der Dekan des Kardinalskollegiums an die residierenden Kardinäle, an alle, die in Rom wohnen, geschickt hat, wurde heute vom Rom-Korrespondenten des "Wall Street Journal", Francis X. Rocca veröffentlicht.


DEAN OF THE COLLEGE OF CARDINALS

From the Vatican, May 31, 2017


N. 122/2017


Your Eminence,



Pope Francis has recently requested of the Dean of the Cardinalatial College to fraternally remind each single Cardinal the opportunity of keeping that practice, even more so in the case of an extended absence from Rome.

From my part, I gladly fulfill this venerable assignment, assured of the fullest consideration that it will be given.

Finally, I take the opportunity to greet you in the Lord and wish you all the best.

+ Angelo Card. Sodano
To the Eminent Lord Cardinals
resident in Rome

                                              -------------------------------------------


DEKAN DES KARDINALSKOLLEGIUMS
Aus dem Vatican, am 31.Mai 2017 

"Eure Eminenz,
eine edle Tradition hat die Mitkardinäle immer dazu veranlaßt. "in urbe" zu wohnen, und den Hl. Vater durch das Staatssekretariat über Zeiten ihrer Abwesenheit aus Rom und die Adresse ihres Aufenthaltes zu informieren.

Papst Franziskus hat den Dekan des Kardinalskollegiums kürzlich aufgefordert, jeden einzelnen Kardinal an die Gelegenheit zu erinnern. diese Praxis beizubehalten, besonders im Fall einer ausgedehnten Abwesenheit von Rom.

Ich für meinen Teil erfülle diese ehrwürdige Anordnung sehr gern und bin sicher, daß ihr die größte Aufmerksamkeit zuteil werden wird.

Schließlich ergreife ich die Gelegenheit, Sie im Herrn zu grüßen und wünsche Ihnen alles Gute.

Angelo Card. Sodano
An die Eminenten Herrn Kardinäle, die in Rom wohnen."


                             --------------------------------------------------------------

"Vielleicht sollte er sie einfach in einem Gefängnis im Vatican-Staat einsperren und sie nur nach gründlicher Autorisierung  freilassen. Wer weiß, sie könnten sich gegen ihn "verschwören" oder schlimmer: planen, was sie im Fall eines kommenden Konklaves tun würden--- so wie es Franziskus eigene Unterstützer taten, lange bevor Benedikt XVI je über eine Abdankung (oder abgedankt zu werden) nachdachte."

Quelle rorate caeli, Tip von  @FrancisXRocca

Man könnte auch über elektronische Fußfesseln nachdenken,,,,,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen