Donnerstag, 29. Juni 2017

Fundstück zur "Ehe für alle"

Gefunden haben wir es unter dem Titei: "Kanzlerin geht der Bewegung voran" bei Marco Gallina auf dem Löwenblog bei Twitter. Der erklärt auch gleich, warum die CDU mit ihrem Parteinamen Etikettenschwindel betreibt,
Hier geht´s zum Original:   klicken
Hier ein charakteristischer Auszug aus dem Text:
"Der Konservatismus der CDU lässt sich dabei folgendermaßen hinunterbrechen:
Ich bin gegen Abtreibung, aber halte meine Klappe, weil das ja nicht Mehrheitsmeinung ist.
Ich bin für die traditionelle Ehe, aber das ist ja nicht durchsetzbar.
Ich bin gegen Atomstrom, aber das geht ja eigentlich gar nicht.
Ich bin gegen die Schuldenunion, aber Mutti ist eben anderer Meinung, also stimme ich so.
Quelle: Marco Gallina, Löwenblog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen