Donnerstag, 27. Juli 2017

Fundstück: was Bischof Voderholzer über die Kirchenaustritte denkt

Gefunden  auf der website des Bistums Regensburgs.
Hier geht´s zum  Original: klicken
Das Gespräch über die Kirchenaustrittszahlen beginnt so:


"Was sagt die Realität zu den Erfolgsaussichten dieser Forderungen?"

Bischof Rudolf: „Aus der evangelischen Kirche, in der alle diese Forderungen doch im Grunde erfüllt sind und wo es alle diese vermeintlichen Erschwernisse des Kircheseins nicht oder nicht mehr gibt, aus der evangelischen Kirche treten – und zwar mit Ausnahme von 2014 schon seit Jahren – mehr Menschen aus als aus der katholischen Kirche. Darüber aber wird in der Öffentlichkeit weitgehend sehr vornehm geschwiegen, obwohl die Zahlen seit zwei Jahren am selben Tag der Öffentlichkeit vorgestellt werden.“

"Augenfälliger Widerspruch"

„Wird darüber vielleicht auch deshalb vornehm geschwiegen, weil andernfalls die eklatante Schwäche, ja die Widersprüchlichkeit und Widersinnigkeit der „guten“ Ratschläge an die katholische Kirche offenkundig würde?! Kann man uns denn allen Ernstes den Weg der evangelischen Kirche als Heilmittel empfehlen, der so offenkundig zu einer noch größeren Entfremdung von Glaube und Kirche geführt hat? Ich sage das ohne Häme! Ich kenne evangelische Mitchristen, die mir in dieser Einschätzung der Lage vollkommen zustimmen und die uns Katholiken warnen, dieselben Fehler zu machen.“
[....]
Quelle: website Bistum Regensburg

Die gesamte Predigt von Bischof Voderholzer gibt es auch als Video:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen