Dienstag, 4. Juli 2017

Fundstück zur Meinungsfreiheit

Martin Mosebach spricht bei Domradio über Artikel 5 des Grundgesetzes   
Hier geht´s zum Mitschnitt  klicken
Der beginnt so:

"Die Gedanken sind frei" beginnt ein schönes altes Volkslied, das populär wurde, als nach dem Sieg über Napoleon in Preußen, Österreich und Russland strenge Regime darüber wachten, dass in Literatur, Theater, Universität und Presse keine revolutionären oder nationalistischen Gedanken verbreitet wurden. Die Freiheit des Denkens ist der Kern der Freiheit eines Menschen – wenn man von seiner Freiheit spricht, dann ist es zuallererst die Freiheit im Denken, an der sich der große abstrakte Begriff bewähren muss."

Quelle: domradio, M. Mosebach

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen