Donnerstag, 14. Dezember 2017

Tosatti nimmt es mit dem Spiegel auf....

kommentiert bei Stilum Curiae das dümmliche Weihnachtstitelbild des ehemaligen Nachrichtenmagazins und stellt die Frage, die auf der Hand liegt: warum sie niemals eine Karikatur über Mohammed machen.  Dabei hätte Tosatti so schöne Vorschläge dazu.....
Hier geht´s zum Original:  klicken

"DER SPIEGEL VERÖFFENTLICHT EINE BLASPHEMISCHE VIGNETTE ÜBER WEIHNACHTEN. WER WEISS, WARUM SIE NIEMALS EINE ÜBER MOHAMMED MACHEN:..."

"Die witzigen Kollegen von Der Spiegel haben ein Titelbild gemacht, über das sie sich sicher totlachen. Oder es hat sie zumindest von ihrem höheren Sinn für Humor überzeugt.

Joseph sagt zu Maria "Ich habe das nicht bestellt". Und die Madonna antwortet: "Können wir es umtauschen?"

Ungeduldig erwarten wir eine sympathische Vignette von Mohammed auf dem Spiegel, wie er die Juden in Medina enthauptet, oder wie er die neun- oder zehnjährige Aisha heiratet, Wer weiß wie Ihr lachen werdet.
Sicher werden auch die Jünger des Propheten lachend aufnehmen und den delikaten teutonischen Humor anerkennen.
Nicht vernommen wurden die katholischen Fundamentalisten, von denen der Papst spricht.
Erinnern Sie sich an das "Wie bei allen Ethnien und Religionen gibt es immer auch eine fundamentalistische Gruppe. Auch wir Katholiken haben sie" auf der Rückreise von Bangladesh.
Möge Gott uns helfen!"

Quelle: Stilum Curiae, M.Tosatti

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen