Donnerstag, 12. März 2020

Marco Tosatti berichtet

bei Stilum Curiae über die heutige Entscheidung des Obersten Gerichtshofes in Canberra.
Hier geht´s zum Original:    klicken

"PELL -URTEIL UM EINIGE MONATE VERSCHOBEN. ENTSCHEIDUNG DES OBERSTEN GERICHTSHOFES" 

Der australische Oberste Gerichtshof hat heute beschlossen, das Urteil in der Berufung von Kardinal George Pell gegen die Verurteilung wegen sexuellen Kindesmissbrauchs zu verschieben, und die Entscheidung wird nicht vor einigen Monaten erwartet.

Das Leiden des Kardinals, der auf der Grundlage der Aussage eines einzelnen mutmaßlichen Opfers ohne weitere Beweise und Zeugnisse und gegen mindestens zwanzig Aussagen zu seiner Entlastung verurteilt wurde, geht weiter.

Pell wird hinter Gittern bleiben, während sieben der besten Richter Australiens über sein Schicksal nachdenken.

Quelle: Stilum Curiae, M.Tosatti

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.