Montag, 4. Mai 2020

Fundstück- "Die" Biographie

Wie nicht anders zu erwaten war, hat die heute in deutscher Sprache erschienene Benedikt XVI-Biographie "Ein Leben" gegenteilige Reaktionen- und bei den alten Ratzingerfeinden schon lange vorgefaßt- ausgelöst. Guido Horst hat Seewalds Buch gelesen und für CNA analysiert und kommentiert.
Hier geht´s zum Original:  klicken

Unter dem Titel:

"DER RATZINGER-REPORT. DIE BENEDIKT-BIOGRAPHIE VON PETER SEEWALD" 

beginnt der Artikel so- ZITAT

"Als junger Professor auf dem Freisinger Domberg ist Joseph Ratzinger fast über Nacht ergraut. Er war damals 29 Jahre alt. Da hatte er Monate zuvor, Anfang November 1954, in Vertretung eine Professur für Dogmatik am Freisinger Priesterseminar übernommen – und war mehr oder weniger so alt wie seine Studenten. An der Universität München hatte er im Juli 1953 seine viel gelobte Dissertation über "Volk und Haus Gottes in Augustinus Lehre von der Kirche" grandios verteidigt, womit für den Polizisten-Sohn aus Marktl am Inn die Tür zu einer akademischen Karriere aufgesprungen war, die ihn zu einem der größten theologischen Gelehrten des zwanzigsten Jahrhunderts machen sollte. Doch das kam ja alles später. " (....)

Quelle: CNA, G.Horst 

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.