Sonntag, 17. Mai 2020

Fundstück

Matthias Matussek berichtet bei TichysEinblick von seiner Teilnahme an einer Hl. Messe in der Diaspora in Zeiten von Corona....
Hier geht´s zum Original:  klicken

Unter dem Titel:

"OPERATION MESSE! VORBEREITUNG AUF DEN CORONA-KIRCHGANG"  

beginnt der Beitrag so:  ZITAT

"Die Glocken läuten zur Sonntagsmesse. Aber was erwartet da die Gläubigen? Über den religiösen Lockdown, einen staatsgläubigen Papst und die erste Messe seit Wochen.
Sie nehmen es genau mit den Seuchenverordnungen in dieser kleinen modernen Kirche in einem Wohnviertel in dieser Kleinstadt an der Ostseeküste. Die Sakristanin empfängt an der Tür und bittet den Gottesdienstbesucher, sich mit Namen und Anschrift in eine Liste einzutragen, „wegen der Verfolgung im Falle eines Neuausbruches der Infektionen.“ Anschließend werden die Hände desinfiziert. Operation Messe. Seit Papst Franziskus für die Weltkirche entschieden hat, dass Gottesdienste und damit der Empfang der Sakramente ausgesetzt sind, ist dies die erste Messe nach dem Lockdown. Ich spüre, wie sehr ich sie vermisst habe. Es ist auch die erste Möglichkeit zur Beichte." (...)

Quelle: TichysEinblick, M. Matussek 



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.