Samstag, 11. Februar 2012

Mordkomplott gegen den Papst?

Beten wir noch mehr für unseren Papst und vertrauen wir darauf, dass der Herr ihn nicht eine Sekunde aus den Augen lässt. 
Beten wir zu allen Engeln und Schutzengeln, dass sie stets an seiner Seite sind.
    
Psalm 91
Wer im Schutz des Höchsten wohnt /
       und ruht im Schatten des Allmächtigen,
der sagt zum Herrn: «Du bist für mich Zuflucht und Burg, /
       mein Gott, dem ich vertraue.»
Er rettet dich aus der Schlinge des Jägers /
       und aus allem Verderben.
Er beschirmt dich mit seinen Flügeln, /
      unter seinen Schwingen findest du Zuflucht, 
      Schild und Schutz ist dir seine Treue.

Du brauchst dich vor dem Schrecken der Nacht nicht zu fürchten, /

noch vor dem Pfeil, der am Tag dahinfliegt,
nicht vor der Pest, die im Finstern schleicht, /

vor der Seuche, die wütet am Mittag.
Fallen auch tausend zu deiner Seite, /

dir zur Rechten zehnmal tausend, /
so wird es doch dich nicht treffen.
Ja, du wirst es sehen mit eigenen Augen, /

wirst zuschauen, wie den Frevlern vergolten wird.
Denn der Herr ist deine Zuflucht, /

du hast dir den Höchsten als Schutz erwählt.
Dir begegnet kein Unheil, /

kein Unglück naht deinem Zelt.
Denn er befiehlt seinen Engeln, /

dich zu behüten auf all deinen Wegen.
Sie tragen dich auf ihren Händen, /

damit dein Fuß nicht an einen Stein stößt;
du schreitest über Löwen und Nattern, /

trittst auf Löwen und Drachen.
«Weil er an mir hängt, will ich ihn retten; /

ich will ihn schützen, denn er kennt meinen Namen.
Wenn er mich anruft, dann will ich ihn erhören. /

Ich bin bei ihm in der Not, /
befreie ihn und bringe ihn zu Ehren.
Ich sättige ihn mit langem Leben /
        und lasse ihn schauen mein Heil.»

Beten wir noch mehr für unseren Papst und vertrauen wir darauf, dass der Herr ihn nicht eine Sekunde aus den Augen lässt. 
Beten wir zu allen Engeln und Schutzengeln, dass sie stets an seiner Seite sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.