Montag, 13. Februar 2012

„Sonntag für Sonntag .....


... mit dem Priester unterwegs gewesen, in den engsten Autos und nie eine Hand auf dem Knie gehabt. Ich wusste gar nicht, dass es so was gibt“.

Harald Schmidt auf die Frage von Helmut Markwort, wie das so war als Kirchenorganist, der 10 Jahre lang jeden Sonntag in der Kirche sein „musste“.

Auf die Frage, ob man den Rückgang  der TV-Quoten und den Rückgang der Kirchenbesucher in Verbindung bringen könne, meinte er:
„Auch wenn die Kirchen mal ein bisschen leerer sind, rücken wir nicht davon ab, dass wir seit 2000 Jahren recht haben“.
Ich denke, Harald Schmidt darf das.
Er war gestern im „Sonntags-Stammtisch“ des BR.

Nachzusehen ist die Sendung über die BR-Mediathek
http://mediathek-video.br.de/B7Mediathek.html?bccode=both und dann in der Liste „Meistgesehen“ auf Sonntags-Stammtisch klicken ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.