Samstag, 17. März 2012

Hail, Glorious Saint Patrick


dear Saint of our Isle,
on us thy poor children,
bestow a sweet smile;
now thou art high in the
mansions above ,
on Erin’s green valleys
look down in thy love



Heute feiern die Iren ihren Nationalheiligen und gleichzeitig auch ihren Nationalfeiertag.
Mit großen Paraden, vielen Festen – und auch mit heiligen Messen zu Ehren des heiligen St.Patrick, der nicht nur den Iren das Christentum brachte. Ihm folgten viele Missionare, die dann von Irland aus dem Norden Europas den Glauben brachten.
Das Liedheft zur diesjährigen 
St. Patricks-Messe in St. Michael
in München, liebevoll per Hand mit 
grünen Schleifen zusammengebunden
Und weil in Bayern ja bekanntermaßen die Uhren anders gehen, feiert man in München den St. Patricksday immer am Sonntag vor dem eigentlichen Termin, diesmal war es der 11. März. Das hat in München eine lange Tradition und die hiesige St. Patricksday-Parade ist die größte außerhalb Irlands.
Zum zweiten mal wurde am Vorabend in der Innenstadtkirche St. Michael eine heilige Messe gefeiert. – zu Ehren von St. Patrick. Die Kirche war wunderschön mit grün-weiß-orangen Blumensträußen geschmückt und auch in diesem Jahr wieder bis auf den letzten Stehplatz gefüllt. Vor Beginn der Messfeier „studierte“ die Kantorin Frances Lucey, die am Gärtnerplatztheater ein Engagement als Solosängerin hat, mit uns das Eröffnungslied „Hail Glorious Saint Patrick“ ein, damit es dann zum Einzug gut klappt.
Begleitet  von irischen Dudelsack-Klängen zogen die Priester und Ministranten ein. Dann durften wir loslegen: „Hail Glorious Saint Patrick“. Der irische Botschafter übernahm die erste Lesung, auf englisch, während das Evangelium in deutsch verlesen wurde. Von Pater Leahy, einem Iren, der aber schon lange zu St. Michael  gehört und auch wie im Vorjahr zelebrierte. Schön war es, das Hochgebet in deutsch, irisch und englisch zu hören

Auch das „Vater Unser“ wurde auf irisch gesungen. Begleitet wurde die gesamte Messe von irischen Traditionals - neben Frances Lucey sangen noch Tara Erraught und Dean Power (beide Mitglieder der bayr. Staatsoper)  begleitet vom „Uillean piper“-Dermot Hyde und der Harfenistin Yoshi Sasano, die aus Japan stammt, aber eine Spezialistin für keltische Musik ist.
„Einfach schön“ war das Leitbild der Predigt von Pater Leahy und dieses Wort kann man auch über die ganze Messe stellen. Zu unserer großen Freude durften wir zum Auszug „Morning has broken“ singen, ein altes irisches Kirchenlied aus dem 18. Jahrhundert, das durch Cat Stevens weltberühmt wurde.



Die Parade am Sonntag zeigte trotz des nasskalten Wetters gute Stimmung.

Und wir wünschen den Iren einen wunderschönen sonnigen St. Patrick’s Day !

2 Kommentare:

  1. Diese Münchner. Der Pater zelebriert versus deum?! Wow. Aber ich dachte immer, die größte St-Patrick's-Day-Parade außerhalb Irlands wäre in New York City?

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht ist die größte außerhalb Irlands in Europa? Auf irgendeiner Website stand die größte außerhalb Irlands ... Aber vielleicht hat München auch N.Y. überholt? Die Parade in München ist ziemlich groß, hier stehen noch ein paar Videos www.stpatricksday.de/
    Trotz Regen und nicht mal 10 Grad war doch einiges los ... und es sind ja nicht nur Iren dort, sondern auch die Teilnehmer kommen aus aller Welt.
    "You don't have to be Irish to be irish", sagte Pater Leahy zu Beginn der Messe

    Nein Versus deum gibt es in St. Michael nicht, die Videos wurden von ganz hinten gemacht und der hat mit seiner Kamera nicht viel sehen können, denn die Leute standen dichtgedrängt ...

    AntwortenLöschen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.