Freitag, 18. Mai 2012

Die Scheidung der Geister oder was Radio Vatikan zum Aufbruch des ZdK meint

Es gibt einen Blog der deutschen Sektion von Radio Vatikan der überschrieben ist mit "laudetur Jesus Christus".
Genau das dachte ich, als ich den Blogbeitrag des verantwortlichen Redakteurs Pater Hagenkord SJ las.
Er äußert sich zum Aufbruch im Umbruch und egal wohin, Hauptsache vorwärts und Hauptsache dabei, im Konzert des zeitgeistkonformen gender- und politischkorrekten Neusprechs .
Weil ich ja völlig geplättet bin von der absolut klaren und korrekten Analayse, höre ich jetzt auf zu kommentieren und setze den Link!
Ein winziges Zitat macht hoffentlich neugierig zum Lesen:
P.Hagenkord schreibt, u.a.  über den "Mannheimer Erklärung" genannten. Text des ZdK, er sei entsetzt ob "der Sprachlosigkeit des Textes "

Bitte lesen!
http://blog.radiovatikan.de/einmal-aufbruch-ohne-bruch-bitte/#comment-4189

Dank an Giovanni, der diesen Spitzen-Artikel entdeckt hat

1 Kommentar:

  1. Bei Aufbrüchen um des Aufbruchs willen noch dazu in eine undefinierte Richtung kann man nicht mit Sicherheit sagen, ob es vörwärts ( wo soll das eigentlich sein?) geht-oder nicht.
    Wenn der ZdK-Kompaß auf bedingsungslose Anpassung an den Zeigeist "genordet" ist, kann dieser Aufbruch sehr schnell in einem "Wir-bewegen-uns-im Kreis-das-aber-schnell und mit Nachdruck" enden. Ich denke, das ist es , was wir gerade in Mannheim erleben.
    Wenn unsere ZdK-ler schon nicht den Seelenarzt Lütz konsultieren wollen- des Beistandes des Hl.Geistes bedürfen sie dringender denn je.

    AntwortenLöschen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.