Sonntag, 13. Mai 2012

Ein Fundstück über den Untergang des Abendlandes, eine Replik auf das Konzil und die Offenbarung des Johannes

Irgendwann, vor etlichen Jahren,  sagte der Prediger der Morgenandacht im Deutschlandfunk:
"es geht uns doch gut, auf dem Weg nach unten"
Ich finde immer noch das trifft es und hier wird der Sachverhalt kompetent und ausführlich erläutert:
http://www.vatican-magazin.de/index.php/magazin/aktuelle-ausgabe/disputa

Ein Zitat aus dem zwar langen aber sehr guten Artikel möchte ich hier bringen:

 Denn diese [die christliche Kultur] lebt aus dem Kult und aus der Anerkennung der realen Gegenwart Gottes. Wo diese Grundkomponente fehlt, ist der Kultur des Abendlandes das Herz herausoperiert und das Blut, das einst Europa durchpulst hat, hört auf zu fließen. .............
Wer diesem kulturpessimistischen Rundumschlag nur mühsam zuzustimmen vermag, braucht nur einmal nachzusehen, was aus den zeitgenössischen Kulturbeuteln hervorgezaubert wird, um zu merken, dass man nicht so ganz daneben liegt, wenn man sagt, die abendländische Kultur sei so gut wie versunken......
Es ist hinlänglich bekannt, dass Kultur seit ihrer Ablösung vom Kult nichts anderes mehr sein kann als Affirmation einer vergänglichen Welt. Weil sie sich allem Überzeitlichen zu verschließen entschieden hat,  ...............................



und hier noch der Satz der all unsere in Satire und dem Narrengewand vorgetragene Kritik an verordneten Um - und Aufbrüchen erklärt 

Statt wirksam gegen die eindringenden Wasser des Zeitgeistes zu versiegeln, so wie sie [die Kirche] einst die vom Götterhimmel betrogenen und von den gesellschaftlichen Verführungen enttäuschten Heiden überzeugte und sie zu Zeugen der inkarnierten Wahrheit machte, befleißigt sich die Kirche, eben jenen Paradigmenwechsel des Kulturbegriffs in zeitgeistlicher Mimikry zu übernehmen, der schon seit langer Zeit Ursache für die Ablösung der Kultur von ihren kultischen Wurzeln ist. 

im weiteren Verlauf bringt der Autor alle Kritik jenseits von Haarspaltereien und Schönreden auf den Punkt, also darauf was ich erlebt habe, als den Grund für alles nachfolgende nachkonziliare, als Aufbruch verkaufte  Desaster, man hat die Zeit falsch verstanden, 

Auch die wohlmeinenden, aber die Zeitumstände in großen Teilen missverstehenden Beschlüsse des Zweiten Vatikanischen Konzils, die die Kirche durch ihr Aggiornamento von einer überzeitlichen zu einer „heutigen“ Größe werden ließen, haben das kulturelle Leck der westlichen Welt keineswegs zu schließen geholfen. Im Gegenteil,...... Wo der Kult kippt, reißt er auch die Kultur mit in den Abgrund. 

An dieser Stelle gibt es eine längere Diskussion zum Thema.

Ich denke schon, dass das Depostium Fidei, dank der Gande Gottes alles, auch den endgültigen Untergang des Abendlandes überstehen wird, aber ich halte wenig von der fatalistischen Haltung die da lautet.
"es ist, wie es is, es kütt, wie es kütt un es is schon immer jud gegange"
Ich denke es gilt das alte Jesaja Wort "Glaubt ihr nicht, so bleibt ihr nicht" und das es mit dem Glaube mager aussieht darüber können auch verordnete Um-und Aufbrücke nicht hinwegtäuschen.
Vielleicht und das ist jetzt ein Hinweis für Leute die sich die Mühe machen den Artikel  zu lesen, wäre viel gewonnen, wenn man die Bordkapelle zum verstummen brächte und den Menschen erkenne lassen würde, was der Engel er Gemeinde von Laodizäa sagen lässt.

An den Engel der Gemeinde in Laodizea schreibe: So spricht Er, der «Amen» heißt, der treue und zuverlässige Zeuge, der Anfang der Schöpfung Gottes: 15 Ich kenne deine Werke. Du bist weder kalt noch heiß. Wärest du doch kalt oder heiß! 16 Weil du aber lau bist, weder heiß noch kalt, will ich dich aus meinem Mund ausspeien. 17 Du behauptest: Ich bin reich und wohlhabendund nichts fehlt mir. Du weißt aber nicht, dass gerade du elend und erbärmlich bist, arm, blind und nackt. 18 Darum rate ich dir: Kaufe von mir Gold, das im Feuer geläutert ist, damit du reich wirst; und kaufe von mir weiße Kleider und zieh sie an, damit du nicht nackt dastehst und dich schämen musst; und kaufe Salbe für deine Augen, damit du sehen kannst. 19 Wen ich liebe, den weise ich zurecht und nehme ihn in Zucht. Mach also Ernst und kehr um!

oder auch, das was er mir mal hat ausrichten lassen, auch aus der Offenbarung des Johannes:

Ich werfe dir aber vor, dass du deine erste Liebe verlassen hast. 5 Bedenke, aus welcher Höhe du gefallen bist. Kehr zurück zu deinen ersten Werken............

(hab ich dann gemacht)

Im übrigen, weil heute ja überall, an der Tankstelle, jedem Kiosk und in jedem Supermarkt Engelchen verkauft werden, so einen Engel bräuchten, wir, nicht so einen esoterischen "du bist okay, und ich bin okay" wellness und wohlfühl Engel.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.