Donnerstag, 17. Mai 2012

Göttliche Vorsehung, das Evangelium vom Tage und der Katholikentag

Zu den schwer zu erklärenden Mysterien gehört, dass Gott der Allwissende, genau weiß was geschieht und geschehen wird und dennoch der Mensch vollständige Freiheit hat.
Ich will hier nicht versuchen aufzudrösseln, wie es sich damit verhält.
Es gibt aber Momente, da wird einem die göttlichen Vorsehung vor Augen geführt.
Heute ist so ein Tag.
Auf kath.net und in der Blogozese wird ja schon lange über die Katholikentag genannte Veranstaltung  die man treffender wohl als Midlifecrisistag der Verbands-Berufsjugendlichen_innen titulieren würde, referiert.
Es ist nicht alles schlecht was dort geschieht, die byzantinische und die tridentinischen  Messen sind bestimmt eine Reise wert.
Aber wie ein Kontrapunkt wirkt doch das Evangelium vom Tage:


Jesus sagte zu seinen Jüngern: Geht hinaus in die ganze Welt, und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen! Wer glaubt und sich taufen lässt, wird gerettet; wer aber nicht glaubt, wird verdammt werden. Und durch die, die zum Glauben gekommen sind, werden folgende Zeichen geschehen: In meinem Namen werden sie Dämonen austreiben; sie werden in neuen Sprachen reden; wenn sie Schlangen anfassen oder tödliches Gift trinken, wird es ihnen nicht schaden; und die Kranken, denen sie die Hände auflegen, werden gesund werden.

Also heilsnotwendig ist Glaube und zwar so ein Glaube der zur  Taufe (bzw zur Annahme der Taufgnade führt)  und nicht die genderkorrekte Ausdrucksweise, gepaart mit ökologisch und politisch korrektem Handeln und Denken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.