Sonntag, 17. Juni 2012

Josef Gabriel Rheinberger


Ein Liechtensteiner war Hofkomponist von Ludwig II

Nicht der von Ludwig II so verehrte und geförderte Richard Wagner war des Königs Hofkomponist, sondern der 1839 in Vaduz geborene Josef Gabriel Rheinberger. Er kam als zwölfjähriger nach München, wo er Musik studierte und schon früh zu komponieren begann. 
Rheinberger gehörte zu den erfolgreichen Komponisten seiner Zeit, als Hofkapellmeister war er vor allem für die Kirchenmusik zuständig. Er komponierte viele Messen, von denen wir heute seine C-Dur Messe für Chor und Orchester hören durften.
Hier das Gloria:




Sie war eingebunden in eine schöne lateinische Messe, die mit dem „Asperges Me“ begann und mit dem Eucharistischen Segen endete.

Prälat Jung ging in seiner Predigt „Quo Vadis Kirche“ auf das Senfkorn ein, das in der Erde ausgesät sein und man erst mal nicht sehen könne, was unter der Erde passiert. Aber dass trotzdem ein großer Baum aus diesem Samenkorn erwachsen könne. Er meinte, dass Gott uns damit lehren will, die Dinge geduldig wirken zu lassen – auch wenn es manchmal schwer fällt.
Bei mir habe ich gedacht, dass Gott eine unendliche Geduld mit uns haben muss und ich dachte an die Kappuzinerkresse, die ich vor ein paar Wochen gesät hatte und wo sich auch erst mal sichtbar gar nichts tat. Jedesmal, wenn ich in den Topf hineinsah – nichts. Aber seit ein paar Tagen sprießen die ersten Triebe und durch die Wärme geht es auch besonders schnell.
Durch die kleinen Dinge des Alltags lernt man die großen Dinge begreifen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.