Freitag, 29. Juni 2012

St. Peter und Paul

Zum Ausklang.


Natürlich hatten wir heute keinen Feiertag - aber es war ein Tag zum Feiern. Schließlich feierte unsere Stadtpfarrkirche St. Peter  heute ihr Patroziniumsfest und das ist immer ein ganz besonderer Tag.
Wie immer gab es die Cäcilienmesse von Charles Gounoud, die - wie immer - viele Besucher in die Kirche brachte. Wie immer gab es eine wunderschöne lateinische Messe und wie immer beteten wir für "unseren Felsen" Papst Benedikt.
Prälat Jung ging in seiner Predigt auf die Wichtigkeit des Gebetes ein und was Gebete bewirken können. Er brachte uns ein Beispiel einer Aussage eines SED-Politbüromitgliedes, der nach der Wende sagte: "Wir waren auf alles vorbereitet, aber nicht auf Kerzen und Gebete". Ein schöner, motivierender Gedanke, der uns allen für die Zukunft Mut machen soll. Beten wir weiter für unseren Papst und unsere Kirche - gerade in diesen Zeiten.

Und weil die Fotos vom wunderschön geschmückten Altar alle nichts geworden sind .. gibts zum Trost das Sanctus aus der Cäcilienmesse:



Das Video hat sicher nicht die Kraft, das die Musik in der Kirche entfaltet ... aber es ist auch wunderschön ...





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.