Montag, 23. Juli 2012

Ich liebe weiße Katzen!

Die Tierschützer - können die sich denn gar nicht freuen?

In Kempten, wo gerade der Circus Krone gastiert wurden von einer Zirkus-Löwin 6 junge geboren.
Das besondere daran: sie sind weiß.:

Hinreißende weiße Löwenbabys im Circus Krone:

Circus-Löwen? Das ruft natürlich auch die Tierschützer auf den Plan. Laut wird protestiert, dass die Tiere nicht "artgerecht" gehalten würden. Sie seien in einem Käfig eingesperrt und hätten zu wenig Freiraum. Außerdem würden die Löwenbabys dazu "benutzt", Besucher in den Circus-Zoo zu locken.
Was die die Tierschützer nicht wissen:
Weiße Löwen können in freier Wildbahn gar nicht überleben, weil sie durch ihre außergewöhnliche (Nicht)-Färbung von den Beutetieren schon von weitem zu erkennen seien. Deshalb würden sie wenig Futter erjagen und leicht verhungern (Das ist den Tierschützern aber egal).

Gerne möchte ich die Tierschützer auch mal wieder drauf aufmerksam machen, was Weihbischof Laun letztens in seiner Katechese in St. Peter in München sagte:
Wir sollten uns nicht so sehr um die artgerechte Tierhaltung kümmern, sondern uns mehr um die "artgerechte Menschenhaltung" sorgen. Dazu gehöre auch, dass Kleine Kinder "artgerecht" bei ihren Eltern aufwachsen ...

Heute wechselt der Kalender in das Tierkreiszeichen Löwe - dem absoluten Sommerzeichen. Vielleicht lässt sich der Sommer ja damit hervorlocken.


1 Kommentar:

  1. militante Tierschützer sind häufig miesepetrige Menschenfeinde, die nur negativ denken ( können). Das verbergen sie mehr oder weniger geschickt unter der Maske des totalitäten Tierfreundes.Und ob die Aktionen zu denen sie unablässig aufrufen den von ihnen angeblich geliebten Tieren nützen oder schaden steht dahin. Darauf kommt es ihnen aber ( in Gegensatz zu wirklichen Tierfreunden) auch nicht an. Es geht um eine doktrinäre Ideologie mit allen Implikationen, die derlei "Gedanken"gebäude nun einmal mit sich bringen.

    AntwortenLöschen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.