Mittwoch, 11. Juli 2012

"Klima"-katastrophe?


Aus der Reihe "Rätsel der Geschichte":


Ein Kalenderblatt zum 11. Juli 1276 meldet: 

"Weil viele Kardinäle im Konklave von der Sommerhitze erschöpft sind, einigen sie sich schließlich auf Ottobono Fieschi, der sich für den Papstnamen Hadrian V. entscheidet. Einen Monat später stirbt der noch nicht inthronisierte Papst am Hitzetod".

  
Das hat mich doch neugierig gemacht und bei Wiki liest man dazu noch folgendes:
   
Hadrian V
Hadrian V
Public domain via
Wikimedia commons
"Das Konklave im Juli 1276 erwies sich als recht mühselig, da kein Nachfolger für Innozenz V. gefunden werden konnte. Es war Karl von Anjou, der in seiner Funktion als Senator von Rom an die Konklaveregelung des Zweiten Konzils von Lyon erinnerte und die Leitung des Konklaves übernahm. Er isolierte daraufhin die Kardinäle von der Außenwelt und reduzierte deren Verpflegung. Erst als die glühende Hitze des Sommers unter den Kardinälen ihre Opfer forderte – viele brachen erschöpft zusammen –, fiel die Wahl am 11. Juli auf Kardinal Fieschi, nun Papst Hadrian V." 
und weiter
"Bereits einen Monat nach seiner Wahl, noch bevor er die Weihen empfangen konnte, starb er am 18. August an einem Hitzeschlag bei Viterbo."
    
WOW! Wie haben die das damals bloß hingekriegt? Keine Autos, keine Industrie, keine Flugzeuge usw. Und trotzdem eine Klimakatastrophe? Es können doch nicht nur die Kühe gewesen sein?

3 Kommentare:

  1. Bei der Achse des Guten erschien vor längerer Zeit auch ein ziemlich interessanter Bericht zum Thema "Klimawandel schon längst eingetroffen": http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/warme_winter_1808/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Achse des Guten ist eine echte Fundgrube für die Themen des Klimawandels, weil sie auch viel internationales Material "anschleppen".
      Es gibt aber da auch noch irgendwo eine Geschichte eines Priesters aus dem Aletschgebiet während der letzten kleinen Eiszeit, wo die Leute verzweifelt darum beten, dass der Gletscher nicht weiterwächst, weil sonst ihre ganzen Weidegründe verschwinden würden.. Tja und heute wird der Zugspitzgletscher im Frühjahr eingepackt, damit er im Sommer nicht zu weit abschmilzt. "Die spinnen, die Deutschen".

      Löschen
  2. Oh bitte keine lästigen Verschwörungstheorien... zur "mittelalterlichen Hitze": https://www.youtube.com/watch?v=CY4Yecsx_-s

    AntwortenLöschen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.