Freitag, 24. August 2012

622 Milliarden Dollar

Eine unvorstellbare Summe - aber das ist derzeit der Börsenwert Apple.

Das ruft Erinnerungen wach an 1995, als das Unternehmen kurz vor dem aus stand und keiner mehr glaubte, dass die jemals nochmal Land sehen würden.

Am 24. August 1995 kam Windows 95 auf den Markt und alle dachten, das ist das Ende von Apple.
Der Spiegel fing schon an poetische Nachrufe zu schreiben.

Dieser Spot war der letzte Versuch gegen die übermächtige Konkurrenz anzustehen..




So kann man sich irren. Besonders in Zeitungsredaktionen.

Schon zwei Jahre später hatte sich der Wind gedreht. Der iMac kam ... als Beginn einer unglaublichen Erfolgsgeschichte.
Und jetzt hat sogar der Vatikan einen Vertrag mit apple, damit die Bücher von Papst Benedikt demnächst auch als iBook erscheinen können.
Manchmal werden Märchen eben doch wahr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.