Montag, 17. September 2012

Kurze, politisch hochgradig unkorrekte Gedanken zur aktuellen Situation im Nahen Osten

da hat der Scheik von Katar, also die Exhortation "Ecclesia in Medio Oriente" gelesen, was wir sehr löblich finden, weil wir (also ich) das Dokument noch nicht gelesen haben und (schäm, rot werd) es auch nicht lesen werden.
Der Scheik stellt fest, es enthalte gefährliche Inhalte u.a, weil der Papst vor einer Islamisierung der Gesellschaft warne.
Je nun, kann man da nur sagen, wo es den Christen unterm Islam auch so prickelnd geht.
Hat  z.B. der Kuwait zwar damals gerne die Amis und Briten zu Hilfe gerufen, als Saddam Hussein ihr Land überfiel und die Ölquellen abfackelte.
Auch das Team von Red Adair, war sehr willkommen, aber ansonsten sind die Kuwaities sehr restriktiv was Christen angeht.
Auch der Nachbar Saudi Arabien, der damals den vereinigten amerikanischen und britischen Hiflstruppen half, verhaftet schon mal gerne phillipinische Haushaltshilfen wegen "Missionierung" und durchwühlt Koffer nach Bibeln und Kreuzen, die dann respektlos behandelt werden und auf Nimmerwiedersehn verschwinden.

Der Islam ist eine Religion die einfach immer recht hat, die für sich selber das Recht des Stärkeren in Anspruch nimmt und von den anderen die Fürsorge für die Schwachen ebenfalls in Anspruch nimmt.
Klar können die Leut nix dafür, dass sie so aufgewachsen sind, aber die Naivität des Westens ist geradezu sträflich und Naivität des Westens hatten wir schon mal vor '38!
Auf Achse des Guten finden  sich sehr gute Beiträge zum Thema, die ich hier einfach präsentieren und zur Lektüre empfehlen will.
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/unterdrueckung_macht_suechtig_nach_unterdrueckung/
hier
http://www.welt.de/debatte/kommentare/article109246816/Der-Islamismus-strebt-nach-der-Weltherrschaft.html
und
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/beleidigte_muslime_sind_ein_thema_tote_christen_kaum/
Besonders in letzten Artikel geht es darum,. dass die Herren Moslems sich so verletzt fühlen, durch ein Filmchen, das sie wohl kaum gesehen haben, dass sie dafür andere totschlagen.
Typisch Lamech kann man das als bibelfester Mensch nur sagen, schon der rühmt sich, einen Knaben wegen einer Strieme zu erschlagen. (wer es nicht glaubt lese nach: Genesis 4,22).

Ach ja, und wer es genau wissen will, Bloggerkollege Bellfrell hat sich die sonstigen Ansichten des "Papstkenners" zu Gemüte geführt. Sehr interessant, kann ich da nur sagen.

Und hier, damit die ganze Absurdität der Lage und Reaktionen klar wird, ein nicht ganz ernst gemeinter Lösungsvorschlag:
http://www.ruhrbarone.de/eilmeldung-bundesregierung-droht-somalis-nach-angriff-auf-die-botschaft-mit-dem-einsatz-von-margot-kaessmann/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.