Sonntag, 21. Oktober 2012

Kirta !


Am 3. Sonntag im Oktober wird in Bayern traditionell landesweit „Kirchweih“ gefeiert.
Bis ins Jahr 1866 wurde die Kirchweih auch in Bayern zum Weihetag der Kirche oder aber zum Fest des Namenspatrons gefeiert. Das führte dazu, dass die Bevölkerung sich auch gerne an den Feiern der Nachbargemeinden beteiligte und in den Augen der Obrigkeit die Zahl der Vergnügungsveranstaltungen und der damit verbundene Alkoholkonsum überhand nahm.
In Zeiten von Flatrateparties und Komasaufen kann man aber sehen, dass die "Obrigkeit" damals nicht viel bewirkt hat und heute völlig machtlos ist.

Nichtsdestotrotz hat der „Kirta“ einen festen Platz im bayerischen Kirchenjahr und wird in allen Kirchen mit einer besonderen Festmesse gefeiert. Und nach der Messe geht man ins Wirtshaus, wo traditionell eine Gans gegessen wird.


Auf die Gans kann ich natürlich gerne verzichten – aber die Freude an der Festtagsmesse konnte ich voll auskosten.

Die  Festmesse wurde von Mozart begleitet. Seine Messe in C-moll, KV 139, die  „Waisenhausmesse“,  wurde ja speziell für eine „Kirchweih“ komponiert: Sie wurde im Jahr 1768 anlässlich der Weihe der Waisenhauskirche in Wien uraufgeführt.

Ein großes Werk – besonders, wenn man bedenkt, dass Mozart zu diesem Zeitpunkt 12 (!) Jahre alt war.  Überirdische Musik – die uns wieder einmal zeigt, wie der Heilige Geist durch Mozart gewirkt hat.  Zur Ehre Gottes und zur Freude für uns  alle. 
Hier ist das „Kyrie“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.