Montag, 22. Oktober 2012

Wie Gebete wirken

Wir haben uns ja in den letzten Monaten schon einige Male mit dem Wirken der Gebete beschäftigt - und dabei sehr tief in die Historienkiste gegriffen. 
Aber am 15. August haben wir auch nach Frankreich geblickt, wo Kardinal Vingt-Trois anlässlich des Feiertags Maria Himmelfahrt zu einer Gebetsinitiative für die Familien aufgerufen hatte - unberührt von den Protesten, die ihm von seiten der neuen Regierung und der Linken entgegenschlugen.

Heute dürfen wir in Welt Online folgendes lesen:

"Die breite öffentliche Debatte um die Homo-Ehe angestoßen hat der Pariser Erzbischof André Vingt-Trois mit einem Gebet für die traditionelle Familie bei einer Messe an Mariä Himmelfahrt. Inzwischen haben sich protestantische Föderation sowie jüdische und muslimische Institutionen dem Nein zur Homo-Ehe angeschlossen ........ 
Die Stimmung in Frankreich ist gekippt: War im Sommer noch eine große Mehrheit der Franzosen (65 Prozent) für die Homo-Ehe, sind laut einer repräsentativen Umfrage der Zeitschrift "Nouvel Observateur" heute nur noch 58 Prozent für die Heirat von homosexuellen Paaren.
Ähnlich verhält es sich mit dem Adoptionsrecht: Nach einer Erhebung des "Figaro" stieg die Zahl der Gegner der Adoption für Homo-Paare auf eine knappe Mehrheit von 52 Prozent."

Gebete haben also auch in unserer Zeit die gleiche Kraft wie vor vielen Jahrhunderten. Vertrauen wir darauf!!! Und beten wir weiter!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.