Samstag, 24. November 2012

Waren das noch Zeiten ..

... die Männer schmissen mit dem Geld um sich, kauften sich was sie wollten, intrigierten, bauten Imperien auf und verloren sie wieder. Mann durfte protzen (dicke Autos) rauchen, trinken....
Die Frauen konnten aufsteigen von der Friseuse zur Top Managerin.
Die deutsche Luxus-Autoindustrie nahm einen ungeahnten Aufschwung in Amerika, denn wer in Dallas was auf sich hielt, fuhr einen Mercedes oder Porsche ....
Wir versuchten es derweil nachzumachen mit voluminösen Frisuren, Glitzerklamotten, viel Make up und noch mehr Parfüm ....
Dienstags abends waren die Straßen leer, weil Deutschland vor der Glotze saß und den Spielchen und Intrigen der Familie Ewing zuschaute ...




Dallas war die erste dicke Klatsche für die Linken Ideale in Deutschland ... Von da an wurde wieder "in die Hände gespuckt"... denn es gab noch keine Grünen, die anderen wegen ihres Erfolgs ein schlechtes Gewissen machten. Das CO2 war noch nicht erfunden und man durfte auch in Deutschland "dicke" Autos fahren - wenn man sie sich leisten konnte. Der Liter Benzin kostete 99 Pfennig und so machte es auch gar nichts, wenn ein Auto 20 Liter brauchte.

Und jetzt ist alles aus. Der JR Ewing Darsteller Larry Hagman erlag im Alter von 81 Jahren seinem Krebsleiden.

Auch Bösewichte leben nicht ewig - im richtigen Leben soll er allerdings ein wunderbarer Mensch gewesen sein.

R.I.P. Larry!





Kommentare:

  1. nur ein kleiner Wermuthstropfen für die deutsche Autoindustrie: Porsche und Mercedes fuhren nur die Bösen- die Guten waren in ponton-ähnlichen amerikanischen Erzeugnissen unterwegs. Und das nicht nur bei Dallas -sondern in allen Filmen. Immerhin trugen sie dabei weder Wehrmachts- noch SS-Uniformen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Dallas war das ganz und gar nicht so ... der "gute" Bobby hatte ein rotes SL-Cabrio, damals der Inbegriff eines "Traumautos". Seine Frau Pamela fuhr Porsche und ihr Bruder, der ewige Looser, hatte einen BMW 6er .... JR fuhr eine Mercedes S-Klasse und seine Frau Sue-Ellen einen Mercedes SEC ....
      Das änderte sich erst nach ein paar Staffeln, als die amerikanische Autoindustrie protestierte ...

      Löschen
  2. Aber JR war doch der Böse und die anderen auch nicht gerade der Inbegriff des Guten

    AntwortenLöschen
  3. Man merkt, daß man alt wird, wenn plötzlich die Serienstars sterben, mit denen man mehr oder weniger aufgewachsen ist...

    AntwortenLöschen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.