Sonntag, 27. Januar 2013

Salzburg, 27. Januar 1756

An diesem Tag machte Gott der Menschheit das zweitgrößte Geschenk:

Wolfgang Amadeus Mozart!

Ein schwächliches Kind, das fast die ersten Lebensjahre nicht überlebt hätte. Doch mit Mozart zeigte uns Gott, wieviel Geisteskraft und Energie auch in einem kleinen, schwächlichen Körper liegen kann.
Danke Gott, für all das was Du mit Mozart der Menschheit geschenkt hat.  Danke für all die herrliche Musik und die Freude, die wir damit haben ...
Keiner kann Dich schöner loben:  Te deum laudamus




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.