Mittwoch, 16. Januar 2013

Sind die Mainzelmännchen schuld?


Manchmal gibt es Dinge, für die man im ersten Moment gar keine Erklärung hat und die erst dann einen Sinn ergeben, wenn man mal eine Stunde drüber nachgedacht hat.

Szenario 1:

Heute zum Beispiel wurde eine Forsa-Umfrage veröffentlicht, die von Christ & Welt beauftragt wurde – und die nach dem erneuten Aufflammen der Missbrauchs-Debatte - die aktuelle Stimmung im Volk wiedergeben wollte.
Demnach sind 75% der Deutschen der Meinung, dass die Kirche eine Aufklärung der Missbrauchsfälle verhindern wolle. 75% der Deutschen? Wenn man bedenkt, dass 29,9% Prozent der Deutschen katholisch sind, kann man sich eigentlich gut vorstellen, dass der Großteil der Deutschen diese Meinung hat! Das ist aber auch für uns Katholiken völlig unwichtig, da wir ja wissen, dass wir bei den Evangelischen, Atheos und Theophoben kein gutes Image haben. Dazu reicht ein Blick in die Foren von SZ oder SPON, und dazu braucht es auch keine Meinungsumfrage. Aber so wird eben die Meinung manipuliert!

Trotzdem lassen sich aus der Umfrage einige Schlüsse ziehen, die man bei Christ&Welt offensichtlich noch nicht erkannt hat. Denn laut Auswertung der Forschungsergebnisse hat sich das Image der Kirche dramatisch verschlechtert – und das besonders bei der Altersgruppe der 45-59-jährigen.
Das lassen wir jetzt mal so stehen und wenden uns einer weiteren interessanten Tatsache zu.

Szenario 2

Gestern lief im ZDF ja mal wieder so ein dunkler Anti-Kirchen-Reißer – mit erstklassiger „Starbesetzung“ und man hätte annehmen sollen, dass dieser Film das Publikum vor die Bildschirme zieht. Aber – mit einer Sehbeteiligung von 4,94 Millionen Zuschauern war’s dann wohl doch nicht ganz so toll (Quelle: Meedia). In der werberelevanten Zielgruppe (14-49jährige)  waren’s gar nur 1,02 Mio, so dass wir davon ausgehen können, dass der Film – nur vom Durchschnittspublikum des ZDF gesehen wurde – den über 50jährigen. Die über 50jährigen sind ohnehin die, die sich gerne von den prächtigen Bildern der ZDF-Serien „Bergdoktor“ oder „Bergrettung“ berieseln lassen und dort ganz nebenbei mit subtiler Anti-Kirchenpropaganda berieselt werden.

Steter Tropfen höhlt den Stein und das Ergebnis sehen wir jetzt in der Forsa Umfrage.
Wir sollten also nicht nur die MSM, sondern auch die Familienserien des ZDF genauer beobachten und diesen Sender, der von unseren Gebühren lebt, genauer hinterfragen. Wenn man bedenkt, dass das ZDF ja in den 60ern von Adenauer gegründet wurde, um einen Gegenpol zum Rotfunk "ARD" zu bilden, hat sich das ZDF seiner Daseinsberechtigung selbst beraubt. 
Alexander Kissler hat ja schon 2009 in einem Cicero-Beitrag gefordert: „Schafft das ZDF ab!“. Unter diesen Umständen schließe ich mich dem gerne an! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.