Montag, 18. Februar 2013

Sonntagssplitter

Heute hatte die Klimakatastrophe mal wieder richtig zugeschlagen. 10 cm Schnee waren auf den vorhandenen noch mal drauf gefallen und so war es besser, in den Dom zu gehen, denn hier fängt die Heilige Messe erst um 10.00 Uhr an. Und die Chancen, dass wenigstens die Hauptstraßen geräumt sind, stehen besser. Außerdem hatte ich die Hoffnung, dass wir hier etwas mehr für den Heiligen Vater beten würden ... Leider nicht, lediglich zum Eingangsgruß gab es eine kurze Anmerkung, dass die diesjährige Fastenzeit wegen des Rücktritts des Heiligen Vaters eine besondere Herausforderung für uns sei. Nun gut, das wissen wir. Neben mir saß eine junge Frau mit einem älteren Paar - vermutlich aus Amerika, die mich beim "Vater unser" etwas überraschte und einfach meine Hand ergriff ... Ich habe inzwischen gelernt, die machen das dort tw. so..

Zurück zu Hause war es Zeit für den Angelus - aber es war kein Durchkommen auf die news.va-website. Offensichtlich wollten so viele wie nie online mit dem Heiligen Vater beten. Glücklicherweise hatte der BR ein großes Bild des heiligen Vaters auf seiner Startseite, so dass ich einfach mal den Fernseher einschaltete. Und - welche Freude, der BR übertrug des Angelus-Gebet live und hatte mit Pater Albrecht sogar einen Übersetzer dabei, was aber ziemlich nervt, wenn er dann immer wieder das Gebet aus dem Lateinischen übersetzt. Ich denke, auch die bayerischen Katholiken können den lateinischen Text mitbeten. Wenigsten hat er den Segen nicht übersetzt. Wie schön, dass das auf einmal geht. Sind es doch fast 8 Jahre, wo man es hätte auch machen können ...
Hier ist noch eine Zusammenfassung des gestrigen Angelusgebetes mit Interviews von Teilnehmern und einem Blick in die Lateranbasilika, wo viele Menschen, wie in ganz Rom, für den Papst beteten.
Danach gab es noch ein kurzes Interview von Michael Mandlik mit Msgr. Frauenlob, einem Mitarbeiter der Bildungskongregation. Der wusste aber auch nichts neues darüber, was der Papst nach seinem Rücktritt machen wird, vermutete aber, dass er weiter schreiben wird, aber dass vor seinem Tod nichts mehr veröffentlicht wird. Heul ... Weiterheulen konnte man dann beim anschließenden "Zeitfüller", einem Zusammenschnitt des Videos, das der BR vor ein paar Jahren dem Papst zum Geschenk machte: Ein Blick auf Bayern aus himmlischer Perspektive, und dieser Zusammenschnitt zeigte in erster Linie die Wirkungsstätten des Papstes in Bayern, oder solche Gegenden, wo er sich gerne aufgehalten hat. Alles ohne Kommentar, unterlegt mit Musik von Mozart. Ich hoffe, dass das irgendwann mal bei YouTube  landet.
Vor dem Angelus erklärte der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer im BR-Stammtisch, dass er gerne den Papst wieder nach Bayern einladen würde. Das wäre doch eine große Freude, wenn ihm dies gelingen würde.

Gerade als der Sonntag nachmittag so richtig schön wurde, rief eine Frau an von einem Meinungsforschungsinstitut: Sie wollte mich über meine Frühstücksgewohnheiten ausforschen, dabei ging es um eine Nuss-Nougat-Creme ... Ich habe ihr dann erklärt, dass ich in der Fastenzeit grundsätzlich nichts süßes esse. Sie frage Fastenzeit? Ramadan? Es ist wirklich kein Witz. Ich habe sie dann über die "christliche Fastenzeit" aufgeklärt. Das Institut sitzt zwar in Frankfurt, aber wahrscheinlich war die Anruferin im Osten groß geworden. So hat sie wenigstens an diesem Sonntag was dazugelernt ...

Das Angelus-Gebet war aber heute nicht nur Thema im BR, sondern auch die üblichen MSM stürzen sich wie jetzt  auf jede News aus Rom und schreiben Kommentar auf Kommentar. Offensichtlich haben sie doch etwas Torschlusspanik und sehen der Nach-Benedikt-Aera mit großer Angst entgegen. Sie werden schon ahnen, dass sie in Zukunft nur noch die letzte Geige spielen dürfen - ihrer Bedeutung für die Gesamtkirche entsprechend. Im aktuellen Spiegel finden wir sogar ein Titelblatt "Kampf um Rom" und warten jetzt gespannt, wann Sofia Loren auftaucht. Interessant, dass sie diesen alten Film wiederbeleben wollen. Filme wollen auch noch ein paar andere machen. Der Papst soll Thema ganzer TV-Serien im Stil von Dan Brown werden, manche Regisseure fühlen sich auch von den Borgias inspiriert. Wir dürfen gespannt sein und können uns denken, dass diese Geschichten (wie so vieles) bald Bestandteil der "Wahrheiten" vieler Atheisten sein werden.

5 Kommentare:

  1. Wie sich die Sonntage in Salzburg und München ähneln können....
    Ich hatte mit dem Internet die gleichen Probleme und war über die Alternative BR wirklich sehr erfreut.
    Frauenlob und Mandlik fand ich eigentlich ganz gut, überhaubt letzteren, als er meinte "Bleiben sie dran, jetzt kommt ein sehr schöner Film - ich weiß es, weil ich ihn selbst gemacht habe - LOL. Aber bei aller mandlikscher Bescheidenheit, der Film war wirklich sehr schön.
    Ich hoffe, der letzte Angelus wird auch vom BR übertragen; denn am 24.werden die Server des Vatikan sicher überkochen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der BR ist wirklich im Moment der Fels in der Brandung - schön zu sehen, dass es doch geht, Live-Schaltungen nach Rom auch kurzfristig in Gang zu bringen ... vor allem, wenn man sieht, dass alle anderen MSM lediglich ihre alten Senftöpfe aus dem Keller geholt, um noch möglichst viel davon los zu werden, bevor sie mit der Wahl des neuen Papstes in Sachen Kirche ohnehin nicht mehr viel zu melden haben werden.

      Löschen
  2. Ich konnte ohne Probleme bei CTV schauen.Wieso alte Töpfe und wieso Keller? Da haben sie eine Dauerlieferung von stets frischen, immer gleichem Senf und von Keller ist ja auch nicht die Rede, die sind doch im Allzeitbereitmodus, deshalb werden sie auch immer wieder vor die Kamera gesetzt, solange bis sie tot sind

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, vielleicht warst Du schon ein paar Minuten eher drauf. Ich habe eine Minute vor 12 gestartet, da kam bei news.va nur eine weiße Seite. Das ist immer ein Zeichen, dass die Seite überlastet ist. Das war am Montag, als die Rücktrittsmeldung durchsickerte, kurzfristig auch so. Irgendwann geht's dann wieder, aber da saß ich schon am BR.

      Löschen
  3. Probieren Sie es doch mal mit K-TV; da haben Sie ein Bild in HD-Qualität.

    http://www3.k-tv.org/

    Einfach auf Livestream klicken.

    AntwortenLöschen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.